briefmarken.ag - Deine Briefmarkenzeitung

Internet-Briefmarkenzeitung
briefmarken.ag home Stempel Signaturen Hufeisenstempel Helgoland Braunschweig Bergedorf Baden
Wichtige Links
  • Neu: öffentliche Gemeinschaft für Bilder, Sammlungen, Texte und mehr! Alles selbst ins Internet stellen!
  • Dubiose Artikel bei Ebay ansehen und hier zur überprüfung melden. Es können auch die gemeldeten und überprüften Artikel angesehen werden.
  • http://pro-philatelie.de/ B R I E F M A R K E N - F ä L S C H U N G E N  UND DEREN ERKENNUNG.
    Die neue Seite zeigt Fälschungen und Originale aus dem Sammelgebiet Schweiz.
  • Gratis übersetzer für Briefmarken Artikelbeschreibungen [Beispiel: ...durchstochen - rouletted ...]
Nachrichten

29. April 2008, im Rahmen des http://stampsx.com Projekts sind einige Neuordnungen notwendig. Der ursprüngliche Zweck
dieser Seite, die Fälschungsbekämpfung, wird jetzt auf vielen Ebenen weitergeführt. Stempeldatenbank, Lexikon, Ratgeber und der
in Kürze beginnende Katalog für Briefmarken, geben Informationen über echte und falsche Briefmarken und Stempel. Die Seite
hier wird umbenannt in http://briefmarken-zeitung.de. Die Inhalte sind in deutscher Sprache. Da bietet sich doch die "de"
Domain an. Der alte Name wird noch länger benutzbar sein. Der neue Name wird ab 1. 5. 2008 verfügbar sein. Bitte darauf achten,
dass zwischen Briefmarken und Zeitung ein Bindestrich (minus Zeichen) steht. An dieser Stelle wird es dann eher eine Zeitung sein.

 

10. August 2007, Auf der Seite http://stampsx.com sind weitere Funktionen und Inhalte für Briefmarkensammler
verfügbar. über direkte Links der Seite sind schon seit einiger Zeit, eine Stempeldatenbank
zu erreichen, ein Wiki für Briefmarken und seit heute ein Briefmarken Forum.

 

Fälschungsmeldungen können jetzt direkt im Forum bekannt gemacht werden. Bei Meldungen im Forum bitte immer
stichhaltig begründen, was an dem Angebot zu beanstanden ist. Bitte keine Artikel melden, bei denen aus der
Beschreibung hervorgeht, das sie nicht echt sind. Für Meldungen aus dem Gefühl heraus, kann das alte Meldeformular
weiterhin verwendet werden.

 

15. 2. 2007 Im zurückliegenden Monat gab es wieder zahlreiche Meldungen. Falsch beschriebene Artikel und von briefmarken.ag
weiter gemeldete Fälschungen wurden bei den jeweiligen Seiten gelöscht. Natürlich wird nicht jede Fälschung gemeldet.
Je nach Angebotsplattform, sind auch Angebote gefährlich, die den Regeln der Plattform entsprechen können.
Ein schönes Beispiel ist ein Markenheftchen, scheinbar aus England, mit Hitlermarken darin. Das Heftchen wurde als Werbung
für ein Buch von Len Deighton, 1978 hergestellt. Die britishe Post soll alle auffindbaren Heftchen beschlagnahmt haben.
Dem entgangene Heftchen haben mehrfach um 300 Pfund in England gebracht und auch in Deutschland für 1200 DM und ähnliche
Beträge, neue Liebhaber gefunden. Für Philatelisten ein Unding, aber leicht erklärbar. Man muss nämlich nicht aus
philatelistischen Gründen sammeln. Wir halten also fest, ein echtes Len Deighton Heftchen kostet einiges. Das fanden auch Fälscher.
Fälscher zum Schaden von Sammlern der echten Heftchen von 1978. Hergestellt, eine Satire zu untermauern und nicht um Briefmarkensammler
zu schädigen. Aktuell angeboten mit dem Text "...Was das für ein Heft ist weis ich nicht ob das Echt und was Wert ist keine Ahnung
Nach der Erhaltung zu urteilen ist das wie Neu gemacht! ...
". Dieses Angebot kann vermutlich nicht beanstandet werden, weil ja
scheinbar nichts echtes angeboten wird. Der Hinweis auf "neu gemacht" und ähnliches, würde auch die Fälschung abdecken.
Ein unbedarfter Sammler wird das natürlich für die korrekte Beschreibung des echten Heftchens aus 1978 halten, von dem er weiß,
das dafür schon 300 Pfund bezahlt wurden.


12. 1. 2007 Die Antwort auf die Erfolglosigkeit der Fälschungsbekämpfung bei Onlineangeboten geht ans Netz!



Sicherheit durch Information, kompetente Unterstützung für Käufer und Verkäufer, Vielsprachigkeit auf einer einzigen
Seite, ohne zu Länderseiten wechseln zu müssen. übersichtliche Darstellung der Angebote, keine Gebühren.
Zur Zeit gehen täglich neue Seiten ans Netz. Oft direkte Mitbewerber zu Ebay. Für den Bereich Briefmarken ist jedoch
Fachkompetenz eine Bedingung für optimale Unterstützung der Benutzer. Aus der Sicht der unterschiedlichen Sammelgebiete
gibt es unterschiedliche Kategorien. Damit wäre jede allgemeine Plattform überfordert. Eine korrekte, automatische
übersetzung der Fachbegriffe für die Briefmarkenwelt, ist nur auf einer Spezialseite möglich. In diesem Sinne:
Probieren Sie die Seite aus. Melden Sie sich kostenlos an. Machen Sie den Versuch, selbst ein Angebot zu erstellen.
Sie dürfen zu jedem Detail Fragen stellen. Fragen zur Bedienung oder Verbesserungsvorschläge?
Auf jeder Seite ist, unten rechts, ein Link der eine Anfrage an die Redaktion per Email auslöst.
Im Betreff ist schon die Seite vermerkt, zu der Sie Fragen möchten. Das Wichtigste: Sie bekommen eine Antwort!


1. 1. 2007 Ein gutes neues Jahr 2007 wünscht die Redaktion allen Lesern.

31. 8. 2006 Dynamische Lesezeichen jetzt auch für Briefmarkensammler. Bitte beachten Sie es handelt sich um einen Test. Dieser sollte funktionieren,
wenn Sie den Firefox-Browser benutzen. Bei Firefox sollten Sie in der Adressleiste (oben die weiße Liste mit dem Haken rechts, in der http://briefmarken.ag steht)
ganz rechts einen orangen Button sehen. Klicken Sie diesen und installieren Sie das dynamische Lesezeichen.
Sie sollten dann unter dem Lesezeichen aktuelle Briefmarken Angebote sehen können.

25. 6. 2006 Ebay Mitglied philatelistik verkauft massenhaft Marken mit falschen Prüfzeichen SCHLEGEL D BPP neueste Opfer finden Sie auf der Warnseite.
Ein großes Bild der Fälschung in der Galerie im Album Bundesrepublik
Auf der Ebayseite hat die Redaktion diverse Ratgeber veröffentlicht. Rufen Sie die Seiten auf und speichern diese.
Damit die Ratgeber an oberer Stelle gefunden werden, klicken Sie bitte am Ende des jeweiligen Ratgebers auf den JA Button.
Unterstützen Sie so, wirksam die Fälschungsbekämpfung.

16. 4. 2006 Die Redaktion wünscht frohe Ostern!
Heute endete wieder einmal ein gewerbliches Angebot bei dem ein Briefmarkenhändler eine völlig verfälschte Marke ohne Wert, als Großrarität angeboten hatte [mehr]


11. 4. 2006 Die Redaktion war einkaufen. Diesmal bei einem der Anbieter, die seit Jahren wertlose Fälschungen zu hohen Preisen verkaufen.
Die meisten dieser Anbieter fingen vor Jahren an, die Ware zunächst als echt, später als "ohne Obligo" ... [mehr]


29. 3. 2006 Jemand kauft bei Ebay einen Posten Fälschungen und bietet daraus Einzelstücke mit der Beschreibung:
Verkaufe die Briefmarken von meinen Opa. Da ich keine Ahnung von Briefmarken habe ... an [mehr]


27. 3. 2006 Ein Ebayanbieter hat bei einem seriösen Auktionshaus für wenig Geld einen Posten Fälschungen, als falsch, gekauft. Diese hat er bei Ebay als echt verhökert. [mehr]


10. 3. 2006 "negromurs" und kein Ende. Ohne den Anbieter mit dem Titel "Mutter aller Fälschungen" zu schmücken, ist er doch bemüht, möglichst viele davon unters Volk zu bringen.
Dabei hat er sich wieder einmal negative Bewertung eingefangen: Beschwerde: Ware fast wertlos, da gefälscht. So macht ebay keinen spass. nie wieder. [mehr]


Einige Beiträge aus früheren Jahren: Grusel-Award

Frühere Fälschungen bei Ebay

übelkeit? Kopfschmerzen? Zu viel Schrott bei Ebay gesehen? Hier gibt es seriöse Briefmarken Angebote

Opfer

Dubiose Atteste bei Ebay

Alte Nominierungen

Kann man vom Scan prüfen?

Die besten Ausreden, wenn man erwischt wird


Noch ältere Beiträge ...


Hallo liebe Briefmarkenfreunde,

da im Internet täglich immer mehr Fälschung teurer Briefmarken, als Echt angeboten und verkauft werden, sollte jeder Sammler diese Seite kennen. Damit aktuell über neue Fälschungen informiert werden kann, tragen Sie sich bitte in den Newsletter ein. Bitte geben Sie auch die Email-Adressen von Freunden und Bekannten ein, die sich für Briefmarken interessieren.

Email-Adresse:

Warndienst Newsletter! Email hier eintragen!

Prüfung von Briefmarken durch freien Prüfer für die Gebiete Altdeutschland und Deutsches Reich Nr. 1-30.