Buy and sell stamps on stampsX - auction, buy it now

Hilfe zu: Gebote abgeben, bieten

Im Auktionsformat gibt es verschiedene Formen von Rechtsverhältnissen

  • StampsX Auktionsformat
  • StampsX Hit!-Auktion
  • Gebote für Real-Auktionen

Auktionsformat bei stampsX
StampsX-Mitglieder haben im Verkaufsformular "Auktion" ausgewählt und eine Laufzeit in Tagen angegeben. Das erforderliche Mindestgebot wird angezeigt. Es berechnet sich wie folgt: liegt noch kein Gebot vor, ist das Mindestgebot der Startpreis. Gibt es genau ein Gebot, egal in welcher Höhe, ist das Mindestgebot der Startpreis plus eine Steigerungsstufe. Gibt es mehr als ein Gebot, ist das Mindestgebot eine Steigerungsstufe über dem zweithöchsten Gebot. Das gilt auch bis zum Verkaufspreis. Gibt es zum Beispiel auf einen Artikel ein Gebot von 10,- ein Gebot von 12,50 und ein Gebot von 165,-, wird der Verkaufspreis 13,00 sein. Vom abgegebenen Gebot wird automatisch nur soviel verwendet, wie notwendig ist, dass darunter liegende Gebot, um eine Steigerungsstufe zu überbieten. Der sich ergebende Preis ist der Preis, zu dem ein Kaufvertrag zwischen Verkäufer und demjenigen Bieter zustandekommt, der zum Ablauf des Angebotes an höchster Stelle lag.

Hit!-Auktion wurde gewählt. Dann ist alles wie beim Auktionsformat. Lediglich startet die Laufzeit der Auktion erst mit dem ersten, abgegeben Gebot. Dieses Format empfiehlt sich, wenn der Verkäufer eigentlich weiß, was er für den Artikel haben möchte, aber im Gegensatz zum Festpreis-Format, noch eine kurze Zeit sehen möchte, ob nicht der Preis auch überboten werden kann.

Gebote für Realauktionen. Beachten Sie bitte, dass es sich hier um echte Versteigerungen handelt. Für deutsche Käufer gilt das Fernabsatzgesetz nicht, es gelten die Bedingungen der Realauktion. Das bedeutet insbesondere, dass zum Zuschlagspreis (wird ermittelt wie oben) eine Losgebühr (meist 1,50 - 2 Euro), Aufgeld (um 17%-20%) und die gesetzliche Mehrwertsteuer (für Briefmarken in Deutschland 7%) hinzukommen. Bei einem Zuschlag von zum Beispiel 1000,- Euro für 2 Lose, wäre der Betrag ohne Versandkosten (bei 1,50 Losgebühr und 18% Aufgeld) 1.266,39 Euro. Bei einer geringen Zuschlagshöhe schlägt die Losgebühr stärker durch. Bei 50,- Euro Zuschlag wäre der zu zahlende Preis ohne Versandkosten 65,02 Euro.
Der zu zahlende Preis ist also ca. 27%-30% höher als Ihr Gebot!

Erhöhungsschritte bzw. Steigerungsstufen:

bis 10 Euro50 Eurocents
bis 20 Euro1 Euro
bis 50 Euro2 Euro
bis 100 Euro5 Euro
bis 200 Euro10 Euro
bis 500 Euro20 Euro
bis 1000 Euro50 Euro
bis 2000 Euro100 Euro
bis 5000 Euro200 Euro
bis 10000 Euro500 Euro
und so weiter

Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS!