Autor Nachricht

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 07.05.18, 21:14:58

Hallo,

dies ist ein schlauer Schachzug, der Köhler & Corinphila Holding GmbH, Wiesbaden, und man kann hierzu gratulieren.

Das Potential von zukünftigen Erben, die sich oftmals an das Auktionshaus wenden, bei dem der Sammler viele seiner Stücke erworben hat, ist somit gesichert. Soll heißen, Erben können sich weiterhin in Potsdam an eine bekannte Adresse wenden und versteigert wird in Wiesbaden bzw. von dortaus an eine weltweit ereichbare Kundschaft, welche über modernste Möglichkeiten Live in der Auktion mitbieten kann.

Wenn jetzt die Köhler & Corinphila Holding GmbH auch noch den heutigen technischen Möglichkeiten entsprechend gescheite Bilder in ihre Online-Kataloge platziert, dann wäre das nicht nur für Käufer und vor allem für Verkäufer von Interesse sondern auch für die philatelistische Forschung.

Beste Grüße
Markus
07.05.18, 21:12:48

Altsax

(Mitglied)

geändert von: Altsax - 07.05.18, 21:28:27

Zitat von stampsteddy:
Wenn jetzt die Köhler & Corinphila Holding GmbH auch noch den heutigen technischen Möglichkeiten entsprechend gescheite Bilder in ihre Online-Kataloge platziert, dann wäre das nicht nur für Käufer und vor allem für Verkäufer von Interesse sondern auch für die philatelistische Forschung.


Hallo Markus,

aus Käufersicht entscheidender wird m.E. sein, ob die von den Potsdamern gewohnte aufwendige Einzelpräsentation und Beschreibung auch kleinpreisiger Stücke beibehalten wird. Der Kostenapparat eines Konzerns sowie die schiere Menge eingelieferter Lose erzeugen einen Rationalisierungsdruck, der bei Einzellosen Mindestansatzpreise erfordert, die der "Altpotsdamer Handhabung" u.U. entgegenstehen.

Das Ganze wird in jedem Falle ein spannendes Experiment, dem man nur Gutes Gelingen wünschen kann.

Beste Grüße

Jürgen
07.05.18, 21:27:27

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Jürgen (Altsax),

es wird sich zeigen, ob die "Kleinpreisschiene" überhaupt beibehalten wird?

Nach meiner Einschätzung dürfte in wirtschaftlicher Sicht erst einmal die Akquirierung von Ware in Vordergrund stehen. Das würde zumindestens für mich an erster Stelle stehen. Ist sie erst einmal als Einlieferung aquieriert, dann kann man in der Regel erst einmal nur Geld verdienen, selbst wenn man die "Kleinpreisschiene" fallen lässt. Über die "Reste", schlagen sich dann noch genügend Mitbewerber in der Auktion.

In der vorletzten Köhler-Auktion gab es ein nettes Angebot von Einzellosen gegen Gebot, jedoch als sogen. Fernauktion. Vielleicht war das ein erster Test, für kleinpreisige Lose?

Beste Grüße
Markus
07.05.18, 21:39:40

palaiss

(Mitglied)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich jetzt etliche der ehemaligen Potsdamer Kunden endlich einen PC zulegen (ich glaub´, Thilo Rismondo hatte genau so wenig einen wie Fritz Pietz!), und einen Computerkurs bei der VHS belegen, damit sie am Livebidding teilnehmen können.

Ich selber hab´ mal dieses Livebidding bei ebay versucht, indem ich mit einem Gebot bis 5 Sekunden vor Schluss gewartet hab´, bin dann aber aufgrund der gemachten Erfahrungen und meinen technischen Defiziten auf einen Kommissionär umgestiegen, diesen Mc Sniper!

Die Aussagen der Köhler/Corinphila-Geschäftsführung werden auch ein ebenso rückständiges wie überaus erfolgreiches Kollegenunternehmen aus dem Rheinland dazu bewegen, endlich die sich seit so stücka 15 Jahren im Aufbau befindliche Homepage anzugehen.

Dem eifrigen APHV ist zu wünschen, dass er Meldungen wie oben in Zukunft mit "hk/pr" kennzeichnet, sonst könnten seine Mitglieder allen Ernstes glauben, dass der Händlerverband auch der Meinung ist, dass ohne Livebidding die Einlieferer- und Käuferwelt in Mitleidenschaft gezogen wird oder sogar untergeht. zwinkern



07.05.18, 21:40:09

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 07.05.18, 22:07:42

Hallo,

leider sind bei vielen Auktionshäusern die Online stehenden Bilder ein Katastrophe und die Marken nicht wirklich beurteilbar.

Hier ein Beispiel, Los 603 der aktuellen Corinphila-Auktion. Aus weiter Entfernung schätze ich die Marke als einen Sachsendreier ein, aber auch nur vermutlich oder so ähnlich. Das sind wirklich die Bilder, die auf der Hompage von Corinphila einzusehen sind.





Mich hat wirklich die Tage ein Kunde gefragt, was ich von dem Stück halte. Der Kunde ist auch dem Auktionshaus Köhler bekannt. Jetzt kann man natürlich das Auktionshaus anschreiben und bessere, nicht nur größere sondern auch hochaufgelöste Scans anfordern. Muß das wirklich sein? Geht es nicht auch gleich besser?

Nachstehend ein Sachsendreier, den ich mir kürzlich eingesacnnt habe. Das wäre natürlich prima, wenn alle Auktionshäuser wenigstens mit dieser oder nahezu gleicher Qualität an Bildern aufwarten könnten und würden.





Beste Grüße
Markus
07.05.18, 22:00:38

Nordseegold

(Mitglied)

geändert von: Nordseegold - 07.05.18, 22:10:18

Moin,

das ist doch eine gute Nachricht freuen Die Potsdamer-Kataloge sind immer ein Augenschmaus gewesen und ich habe viele meiner interessantesten Belege dort erwerben können.

Grüße
Michael

Tschüss Michael Suche immer alles von Bremervörde, Selsingen, Kuhstedt
07.05.18, 22:10:07

iceland10

(Mitglied)

wirklich schade um die Potsdamer, lehrreiche Beschreibungen, immer auskunftsfreudig am Telefon, echt schade..............
07.05.18, 22:20:57

37cham

(Mitglied)

Mit den "Potsdamern" geht ein kompetentes Auktionsteam, das die Interessen der Bieter "ohne Preispuschen" vertreten hat.

"Schade, aber auch Danke schön" für die schönen Belege, die ich in Potsdam erworben habe.

Eine gute Zeit den "Potsdamern" wünscht

37cham
08.05.18, 13:29:40

iceland10

(Mitglied)

Zitat von 37cham:
Mit den "Potsdamern" geht ein kompetentes Auktionsteam, das die Interessen der Bieter "ohne Preispuschen" vertreten hat.

"Schade, aber auch Danke schön" für die schönen Belege, die ich in Potsdam erworben habe.

Eine gute Zeit den "Potsdamern" wünscht

37cham


Hallo Josef,

besser kann man das Team aus Potsdam nicht beschreiben, auch die Kataloge waren immer sehr gut gemacht.

08.05.18, 19:32:20
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0435 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung