Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

bei den Korbdeckelausgabe sind unzählige Varianten notiert. Dabei ist auch erwähnt, dass es noch viel mehr Plattenfehler, Feldmerkmale und Abweichungen gibt.

Hier ein Beispiel auf der 500 Tsd. Mark. Die mittlere Marke zeigt in "Deutsche" an der Stelle des ersten "e" ein "c". Man kann gut sehen, dass die nun mitgedruckte Stelle die gleiche Pigmentverteilung hat, wie der Rest des gewollten Druckbildes. Die weißen Stellen waren ja vertieft im Klischee und da konnte sich gut Schmutz ansammeln. Was immer auch dort steckte, es war bei diesem Druckvorgang schon ziemlich hart. Etwas weicheres war aber noch oben rechts vorhanden und hat einen kleinen Fleck gedruckt.

An dem Stück kann man auch am Oberrand sofort den Plattendruck erkennen. Es gibt keine Walzendruckstriche. Diese Wertstufe wurde auch nur im Plattendruck hergestellt. Die Wertstufe war bereits nutzlos, weil zu niedrig, als man den Walzendruck bemühte.




J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
25.05.17, 18:21:34

Meinhard

(Mitglied)

Hallo,

und da gibt es noch den Plattenfehler "Sprung in Rosette".

Gruß
Meinhard
Dateianhang (verkleinert):

 313 AP + 313 AP HT + 313 AP - Kopie.jpg (1.05 MByte | 21 mal heruntergeladen | 21.99 MByte Traffic)

28.01.18, 15:30:00
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.047 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung