Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Historische Autographen von Briefmarkenhändlern

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
10.05.18, 23:44:47

Lippe865

(Gast)

geändert von: Lippe865 - 12.05.18, 23:42:43

Hallo Forum,

mein Vorschlag ist, Schriftstücke aus Briefmarkenhändler-Korrespondenzen mit Autographen und Unterschriften von Briefmarkenhändlern früherer Zeiten zu dokumentieren und so Schlaglichter auf die Entwicklung der Philatelie und des Briefmarkenhandels zu werfen.

Ich beginne das Thema mit einer Karte, die der Briefmarkenhändler Dr. Otto Hindrichs aus Münster in Westfalen am 12. Juni 1936 an einen Kunden mit ungarischem Namen in Satu Mare in Rumänien in deutscher Sprache geschrieben und persönlich mit vollem Vor- und Familiennamen unterschrieben hat.

Die Karte ist portogerecht mit den am 3. Juni 1936 ausgegebenen Marken Deutschen Reich Michel-Nr. 617 und 619 frankiert. Die Karte ist anscheinend persönlich am Schalter des Postamtes Münster 2 (Bahnhof) aufgegeben worden und die Marken sind sauber mit Rundstempeln entwertet worden. Das Postamt Münster 2 lag in der Nähe des damaligen Firmensitzes Engelstraße 2. Die Karte ist nach dem Ankunftsstempel am 14.6.1936 in Satu Mare, einer rumänischen Stadt in der Nähe der ungarischen Grenze, angekommen.

Das Briefmarkenfachgeschäft Dr. Otto Hindrichs existiert heute noch in Münster, hat aber jetzt sein Ladengeschäft in der Salzstraße in der Nähe des Prinzipalmarktes in allerbester Innenstadt-Lage.

Im Text der Karte erklärt sich Dr. Otto Hindrichs bereit, als Gegenwert für philatelistische Lieferungen ungebrauchte rumänische Briefmarken in ganzen Sätzen zu übernehmen. Bemerkenswert ist die Grußformel der Postkarte: "Mit vorzüglicher Hochachtung!". Die übliche Grußformel in Deutschland im Juni 1936 war: "Heil Hitler!"

Philatelistische Grüße aus Münster in Westfalen nach Rumänien und anderswohin,

Hans Rummenie
Dateianhang (verkleinert):

 DrOHMS.jpg (611.71 KByte | 2 mal heruntergeladen | 1.19 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 617+619.jpg (1.04 MByte | 2 mal heruntergeladen | 2.08 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 ZS.jpg (742.28 KByte | 3 mal heruntergeladen | 2.17 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 UnterschriftDrOH.jpg (125.14 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 TextDrOH.jpg (85.7 KByte | 1 mal heruntergeladen | 85.7 KByte Traffic)

10.05.18, 23:45:47
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
267 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Heimatsammlung Bremervörde / Selsingen / Kuhstedt
102 7096
01.12.19, 06:11:03
Gehe zum letzten Beitrag von guy69
255 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Philatelistischer Jahresrückblick: der besondere Neuzugang
263 25741
13.01.20, 00:56:07
Gehe zum ersten neuen Beitrag Auktionshaus Schwanke - R.I.P.
26 3518
08.05.16, 22:53:11
Archiv
Ausführzeit: 0.1248 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung