Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema 114: Farben

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
05.09.19, 20:02:01

Lippe865

(Gast)

geändert von: Lippe865 - 05.09.19, 20:31:16

Hallo farbenfrohes Forum,

bei der Querformat-Marke Deutsches Reich Michel Nr, 114 gibt es nach dem Michel-Deutschland-Spezial-Katalog (meiner ist von 2014) drei Farben (angegebene Michel-Preise 2014 für gestempelt):
a braunocker bis lebhaftbraunorange (gelbbraun) 2,40 M€
b dunkel- bis schwärzlichbraunorange (rötlichbraun) 20,00 M€
c dunkelorangebraun (braun) 120,00 M€

Kann jemand meine Vermutung bestätigen, dass es sich bei den drei hier gezeigten Marken um folgende Farben handelt:
a Stempel LOBBERICH,
b Stempel KYFFHÄUSER,
c Stempel COBLENZ.

Herbstbunte Grüße aus Westfalen, Hans Rummenie

Dateianhang (verkleinert):

 3322LOBBERICH.jpg (585.21 KByte | 6 mal heruntergeladen | 3.43 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 19621KYFFHÄUSER.jpg (633.53 KByte | 3 mal heruntergeladen | 1.86 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 21720COBLENZ.jpg (561.33 KByte | 4 mal heruntergeladen | 2.19 MByte Traffic)

05.09.19, 20:03:01

erron

(Mitglied)

@Lippe865,

für mich sind das alles "b" Farben.

mfg

erron
05.09.19, 20:51:25

Benshepton

(Mitglied)

Hallo,

Vergleichsmaterial ist unentberlich. Hier zeige ich 5 Marken; alle sind "a" signiert. Farbe "a" ist ein großer Farbtopf.
Dateianhang (verkleinert):

 MiNr 114 Töne.jpg (103.67 KByte | 39 mal heruntergeladen | 3.95 MByte Traffic)

06.09.19, 14:51:35

Juergen Kraft

(Mitglied)

Zitat von erron:
@Lippe865,
für mich sind das alles "b" Farben.
mfg
erron


Hallo,

das kann natürlich sein, muss aber nicht. Das Problem sind die vielen Töne in jeder Gruppe und wir wissen nicht, was der Scanner daraus macht. Ich zeige nachher noch den Unterschied zwischen farbkalibriert und normal genutztem Epson V600. Alleine da sieht es schon sehr unterschiedlich aus. Hier erst einmal farbkalibrierte Scans.

Auch wenn ich nicht für Rätselraten bin, hier muss ich einmal eine Ausnahme machen. Welche Farben würdet ihr zuordnen? Ich habe es durch den kalibrierten Scan so einfach wie möglich gemacht, weiß aber nicht, was an welchem Bildschirm genau zu sehen ist.


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
06.09.19, 19:20:39

Juergen Kraft

(Mitglied)

Zitat von Benshepton:
Hallo,

Vergleichsmaterial ist unentbehrlich. Hier zeige ich 5 Marken; alle sind "a" signiert. Farbe "a" ist ein großer Farbtopf.


Hallo Benshepton,

vielen Dank für den Scan mit unterschiedlichen "a" Farben. Auch daran kann man das Elend schon erahnen. Ich fürchte auch, dass es von "a" nach "b" und auch von "a" nach "c" Grenzfarben gibt, die sogar bis zum exakten Übergang reichen könnten. In den Fällen ist noch eine Grenze zu "dunkler" wichtig. Zu hell nützen auch "b" und "c" Farbtöne nichts. Erst wenn auch noch ausreichend dunkel, wird es wohl die bessere Nuance.

Fazit: vielleicht kann Lippe865 die Marken zusammen mit ein paar anderen 114 scannen oder noch ein paar andere Farben dazulegen.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
06.09.19, 19:24:55

erron

(Mitglied)

Zitat von Juergen Kraft:
Zitat von erron:
@Lippe865,
für mich sind das alles "b" Farben.
mfg
erron


Hallo,

das kann natürlich sein, muss aber nicht. Das Problem sind die vielen Töne in jeder Gruppe und wir wissen nicht, was der Scanner daraus macht. Ich zeige nachher noch den Unterschied zwischen farbkalibriert und normal genutztem Epson V600. Alleine da sieht es schon sehr unterschiedlich aus. Hier erst einmal farbkalibrierte Scans.

Auch wenn ich nicht für Rätselraten bin, hier muss ich einmal eine Ausnahme machen. Welche Farben würdet ihr zuordnen? Ich habe es durch den kalibrierten Scan so einfach wie möglich gemacht, weiß aber nicht, was an welchem Bildschirm genau zu sehen ist.



Dann versuche ich einmal mein Glück.

Von oben nach unten:
a, c, b, b.
Bei der unteren Marke ist es etwas schwierig. Tippe da auf die Farbe "a" oder "b".

mfg

erron
06.09.19, 19:48:00

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo erron,

vielen Dank für deinen Beitrag. Tatsächlich habe ich als Erstes eine sehr wahrscheinliche "a" gelegt und dann eine sehr dunkle "c". Danach geht es einfach in der korrekten Reihenfolge weiter, also "b", "b" und dann aber (als unterste Marke) eine normale "c" mit etwas mehr Rotanteil.

Der normale Epson-RGB-Scan sieht farblich auch etwas anders aus. Wie man die Bilder sieht, hängt allerdings vom Monitor ab.

Noch einmal zu der Marke, die in den beiden Bildern unten links liegt. Die ist als einzige nicht signiert. Nach Farbton, Gummierung und Papiersorte passt sie bei mir eher als sehr helle "c".

Wie wohl eingeteilt wird, hatte ich schon beschrieben. Theoretisch sind die "a" in hellen Tönen von braunocker (eher grünlich) bis braunorange (eher rötlich). Die "b" sollen, wie eine "a" Nuance, braunorange sein, allerdings von dunkel bis schwärzlich. Das sind ziemlich dunkle Töne und sie sind rötlich. Hier haben wir also das Grenzfarbproblem. Beide Unternummern sind braunorange, nur die Helligkeit entscheidet.

Kommen wir zur "c". Die soll weder ocker noch braunorange sein. Eine "c" soll orangebraun sein, also wenig Orange und viel Braun. Wenn wir die beiden als "c" signierten Marken ansehen, ist aber die eine eher dunkelgelbbraun, die andere eher braunorange.
Dateianhang (verkleinert):

 DR-114a-114b-114c-1800pxb.jpg (668.17 KByte | 21 mal heruntergeladen | 13.7 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 DR-114a-114b-114c-aus-silverfast-rs-1800pxb.jpg (494.54 KByte | 22 mal heruntergeladen | 10.62 MByte Traffic)


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
07.09.19, 13:03:49

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

ich habe virtuell die eine 114 auf die Farbangabe für die Mi.-Nr. 114c = "dunkelorangebraun" umgefärbt. Eine Marke, die tatsächlich so aussah, habe ich noch nicht gesehen. Das hat aber nichts zu sagen. Kann jemand diese Farbe auf einer 114 in echt zeigen?


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
07.09.19, 14:06:46

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

ich habe doch noch eine Marke gefunden, die fast genau passt. Damit ich die Marke schöner hinlegen kann, habe ich ein Foto gemacht. Die EXIF-Daten sind in der Datei.

Die meisten "c" sind aber eher gelbbraun. Man braucht wohl schon die abgestimmten Farbreihen, um wirklich sehen zu können, in welche Gruppe die 114 gehört.


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
07.09.19, 16:46:21
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0727 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung