Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema späte Verwendung 158 ff vs 177 ff

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
18.10.19, 22:37:50

Peter1965

(Mitglied)

geändert von: Peter1965 - 18.10.19, 22:39:34

Hallo, ich kenne mich bei Infla kaum aus, hatte aber neulich einen Brief gekauft (wegen der Abstempelung in Burkhardtsdorf). Nun stelle ich bei genauerer Betrachtung fest, dass es sich um einen Brief mit portogerechter Frankatur von Anfang 1923 handelt (25 Mark, davon 6 auf der Vorderseite und 19 auf der Rückseite). Leider kann ich nicht erkennen (und wüsste auch nicht wie), ob es sich bei den kleinen Werten um 159/160 oder evtl um 177/178 handelt.

Meine Frage an die Spezialisten: Wurden die 159/160 relativ lange (also bis Januar 1923) häufiger als Frankatur verwendet? Oder lohnt es sich, ggf. mal genauer nachschauen zu lassen, ob es sich vielleicht um 178/179 handeln könnte.

Vielen Dank für Eure Hilfe
Gruß und ein schönes Wochenende, Peter
Dateianhang (verkleinert):

 Brief_Burkhardtsdorf_VS.jpg (261.17 KByte | 14 mal heruntergeladen | 3.57 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Brief_Burkhardtsdorf_RS.jpg (340.3 KByte | 14 mal heruntergeladen | 4.65 MByte Traffic)

18.10.19, 22:38:50

erron

(Mitglied)

@Peter1965,
alle diese Marken waren bis 30.9.1923 frankaturgültig.

Um das WZ zu erkennen, den Innenteil des Beleges einfach vor eine starke Lichtquelle halten.
Nun müsstest du das WZ sehen.
Wenn du keines erkennst, ist es mit sehr hoher Warscheinlichkeit das WZ Raute.

Das WZ Waffeln ist dagegen immer sehr gut erkennbar.

mfg

erron
18.10.19, 23:52:30

philetalia

(Mitglied)

Hallo Peter1965,

statt Durchlicht kannst Du auch versuchen, die Briefvorderseite mit schräg einfallendem Licht zu beleuchten (ca. 15-20° Beleuchtungs- und Betrachtungswinkel). Am besten probierst Du es einmal mit einzelnen Marken aus, von denen Du das Wasserzeichen kennst (evtl. auch, indem Du eine ungestempelte Marke selbst auf ein Blatt Papier klebst).

Viel Erfolg und herzliche Grüße
Bernhard
21.10.19, 16:26:59
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0247 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung