Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Raketenpionier und Philatelist ?

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
06.06.20, 17:48:13

hubtheissen

(Mitglied)

Hallo,
ich habe kürzlich einen Brief an Walter Dornberger erhalten. Dornberger ist einer der bekantesten Raketenpionier und war Chef der Raketenabteilung des Heereswaffenamtes, Kommandeur in Peenemünde und Vorgesetzter von Werner v. Braun. Nach dem Krieg ging er in die USA.
Der Brief ist vom Briefmarkenhaus Sieger und philatelistisch frankiert.

Ist etwas darüber bekannt, ob Dornberger Philatelist war?

Gruß
Hubert
Dateianhang (verkleinert):

 Dornberger.jpg (282.25 KByte | 28 mal heruntergeladen | 7.72 MByte Traffic)

06.06.20, 17:49:13

MACKAS

(Mitglied)

Hallo,

ziehe auch die Möglichkeit in Betracht, das der Brief blanko gestempelt wurde und erst dannach mit interessanter Adresse versehen wurde.

Zumindest bei der vorliegenden Auflösung könnte man Anhaltspunkte dafür erkennen.

Gruss Marcus
06.06.20, 18:19:47

hubtheissen

(Mitglied)

Hallo Marcus,

ich hatte vergessen zu erwähnen, dass auf der Rückseite Ankunftsstempel sind. Ich glaube deshalb, dass der Brief wirklich an die Adresse gelaufen ist.
Ein schwächeres Indiz ist, dass ich den Brief über eine ebay-Händler in USA bekommen habe.

Gruß
Hubert
Dateianhang (verkleinert):

 Dornberger_RS.jpg (218.83 KByte | 6 mal heruntergeladen | 1.28 MByte Traffic)

06.06.20, 18:24:55

MACKAS

(Mitglied)

Also ein Brief der Firma Sieger an eine bekannte Adresse, den diese dann wieder zurückerhält und verkauft.

Interessante Geschäftsidee soweit.

Gruss aus Kassel,

Marcus
06.06.20, 18:32:06

hubtheissen

(Mitglied)

Hallo Marcus,

ganz sicher eine Möglichkeit.
Andererseits muss der Brief wieder in die USA gelangt sein und dort ist er dann in die 1 $ -Kiste eine ebay Händlers gelangt.

Ich habe leider bis jetzt nicht rausbekommen, ob die Anschrift überhaupt korrekt ist. Dornberger war ab 1959 in der Geschäftsleitung der Fa. Bell in Buffalo im Staate New Yorck und hatte davor schon einige Jahre dort für Bell gearbeitet. Ob da die Adresse in Boston stimmt ???

Gruß
Hubert
06.06.20, 18:54:41

guy69

(Mitglied)

geändert von: guy69 - 06.06.20, 19:33:49

Hallo

Es ist wohl das Boston im Staate New York wie auch in der Adresse angegeben (NY). Dort gibt es auch die angegebene Strasse.
Ein Zeitungsartikel aus 1969

Dateianhang (verkleinert):

 2020-06-06 19.32.08.jpg (341.02 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 2020-06-06 19.31.44.jpg (379.82 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)


Viele Grüße ++ Harald ++
06.06.20, 19:09:25

Lippe865

(Gast)

geändert von: Lippe865 - 07.06.20, 09:27:52

Zitat von MACKAS:
Also ein Brief der Firma Sieger an eine bekannte Adresse, den diese dann wieder zurückerhält und verkauft.
Interessante Geschäftsidee soweit.
Gruss aus Kassel,
Marcus


Hallo zusammen,

bei "BOSTON, N. Y." in der Anschrift stutzt man ja zunächst einmal, weil man als Europäer besser die Großstadt "BOSTON, MA" kennt, die Hauptstadt des Staates Massachusetts an der Atlantik-Küste, die etwa 600.000 Einwohner hat.

Aber es gibt auch "BOSTON, N. Y." mit etwa 8.000 Einwohnern. Die Stadt liegt im County Erie in New York State. Im gleichen County Erie (am Erie-See) liegt auch die Großstadt Buffalo, in der die Bell Aircraft Corporation ihren Hauptsitz hatte. Für die Bell Aircraft Corporation und für die Bell Aerosystems Corporation hat Dr. Walter Robert Dornberger von 1950 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 1965 gearbeitet. Und in Boston, N.Y. gibt es die "Back Creek Road".

Insofern scheint alles zu passen. Die Ankunftsstempel von Boston, N.Y. ohne Rücksende-Vermerk sprechen dafür, dass es sich nicht um einen Brief nach dem üblichen Sieger-Return-to-Sender-Geschäftsmodell handelt, sondern um ein Original-Einschreiben an Dr. Walter Robert Dornberger.

Wochenend-Grüße aus der westfälischen Bucht an den Lake Erie und anderswohin,

Hans Rummenie
06.06.20, 19:33:39

hubtheissen

(Mitglied)

Hallo Harald,

danke für die Info. Da war ich wohl etwas arg auf Boston MA fixiert. Blöd gelaufen.
Boston in NY liegt zudem auch nah genug an Buffalo.

Gruß

Hubert
06.06.20, 19:36:58

guy69

(Mitglied)

Bildquelle: Auktionshaus Feldmann

Brief an seine Frau. So frankiert eigentlich nur ein Philatelist.

Dateianhang (verkleinert):

 06701Q000.jpeg (155 KByte | 31 mal heruntergeladen | 4.69 MByte Traffic)


Viele Grüße ++ Harald ++
06.06.20, 19:44:46
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.031 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung