Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema KBHW 54

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
13.11.20, 13:08:33

philetalia

(Mitglied)

Hallo,

die "H.P.A."-Stempel des Hofpostamts sind offensichtlich alle ziemlich selten bzw. sind (waren?) recht begehrt, so dass sie im KBHW mit hohen Bewertungen gelistet sind. Hier der K1g mit den Kreuzen als Zierstücken (KBHW 54), lose im KBHW mit 600 Punkten bewertet.

Viele Grüße
Bernhard
Dateianhang:

 img2260_I_KBHW54.jpg (162.72 KByte | 3 mal heruntergeladen | 488.15 KByte Traffic)

13.11.20, 13:09:33

iceland10

(Mitglied)

Bernhard,

die Berlin Stempel im KBHW sind primär so hoch weil es zur Zeit der Erstellung des Kataloges regelmäßige Bieterschlachten der Autoren auf Auktionen gab, abgesehen von W. Büttner der sich da recht gut zurückhielt.

Bis auf ganz wenige Außnahmen erzielen die Stücke heute nur noch einen Bruchteil der Punktbewertung.

Gruß
iceland10
14.11.20, 11:29:26

philetalia

(Mitglied)

Hallo iceland10,

danke für Deine Nachricht, das habe ich hier im Forum schon früher mal erfahren (wenn nicht sogar von Dir). Das finde ich auch lustig, da bei manchen anderen Katalogen die Autoren im Verdacht stehen, die eigenen Verkäufe zu pushen. Beim KBHW was es also praktisch umgekehrt. Wie auch immer: Mir machen die Berlinstempel einfach Spaß. Ich kaufe jetzt keine Stempel an, freue mich aber immer, wenn ich in irgendwelchen Posten welche finde.

Viele Grüße
Bernhard
14.11.20, 23:57:07

iceland10

(Mitglied)

Hallo Bernhard,

das kann gut möglich sein das ich das schon einmal irgendwo so kundgetan habe 😊 Das Autoren in Verdacht stehen die eigenen Verkäufe zu puschen, sorry, das habe ich noch nie gehört.

Als mein Handbuch der KOS erschienen ist war wenige Monate später die Konsequenz das ich Stücke die ich vor dem Buch für einen Appel und ein Ei bekommen habe plötzlich erheblich teurer wurden. Das obwohl ich lediglich pauschale Zeiträume bewertet habe und keine Punktvergabe wie z.B. im KBHW oder anderen Stempelhandbüchern.

Ich halte von solchen Punktvergaben eh nichts, das zeigt sich bei allen Stempel Gebieten, der Sammler rechnet sich reich und will er mal verkaufen schüttelt jeder nur den Kopf und er bekommt einen Bruchteil davon. Es gibt auch heute noch Berlin Stempel die selten sind (u.a. einige Vorort KOS) die auch mal etwas kosten, aber das kommt immer auf den Einzelfall-beleg an, in Punkten kann das niemand seriös festmachen.

Gruß
iceland10
15.11.20, 09:12:42
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0465 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung