Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Aufdruck - Glanz

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
22.02.21, 13:55:50

hlmj1951

(Mitglied)

Hallo @Gemeinde,
ich habe eine ganze Menge OPD-Marken 1923 bekommen.
Die Oberränder sind noch relativ leicht zu bestimmen, aber die Einzelmarken ??
Kann jemand die Unterschiede von :
1. glänzend
2. matt glänzend
3. matt
4. rußig
etwas erleutern ?
In Richtung hoher dpi-scann, Mikroskop oder ähnliches.
Habe mal ein Tip gelesen und zwar : die Michel-nr. 154 - 157.

Gruß aus Berlin
Harald
22.02.21, 13:56:50

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo Harald,

die jeweiligen Aufdrucke auf unterschiedlichen Ausgaben sind meist mit gering oder stärker unterschiedlichen Farben gedruckt. Vergleichen kann man also nur die jeweiligen Ausgaben miteinander. Ob dann ein glänzender Aufdruck oder ein matter Aufdruck eher deckend oder porös aussieht, lässt sich nicht verallgemeinern.

Wenn du Aufdrucke auf Infla ansiehst und genügend Stücke hast, wirst du mattere und glänzendere Aufdrucke finden. Matte Aufdrucke zeigen ein gleichmäßiges Schwarz während man die Marke gegen eine Lichtquelle hin und her kippt. Glänzende Aufdrucke sehen viel heller aus, wenn das Licht reflektiert wird.

Eine Reihenfolge von matt nach glänzend könnte sein: rußig, matt, mattglänzend (irgendwie völliger Quatsch), besser "schwach glänzend", glänzend, hochglänzend (wie ein Spiegel).

Um welche Michel-Nummer geht es denn konkret?

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

23.02.21, 14:33:44

Count

(Mitglied)

Ich habe da auch immer meine Probleme. Was mir aber etwas geholfen hat, war der Tipp eines Sammlerfreundes, dass der rußige Aufdruck im Vergleich zum matten schärfere Konturen hat.
23.02.21, 16:12:46

hlmj1951

(Mitglied)

Hallo Jürgen, @Count,
danke erstmal für Eure Antworten.
Ja, das mit dem " mattglänzend " ist so logisch wie zB.
" feuriges Eis".
Es geht mir um eine Einordnung von OPD 1923 Marken ohne Oberrand, bzw. Oberrand Kennung.
Mit den DR 154 - 157 habe ich es versucht, aber auch nicht immer eindeutig. Obwohl die alle geprüft sind.
Gruß aus Berlin
Harald
23.02.21, 18:06:55

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

es hilft nur Vergleichsmaterial. Zum Beispiel 142823687603 . Damit hat man schon für ein paar der Aufdruckfarben Muster.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

23.02.21, 18:45:11
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0238 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung