Autor Nachricht

el-zet

(Mitglied)

und bei einer Währungsmischfrankatur kann man dann kreativ mit den Währungen umgehen.
Soweit ich weiss, konnte man zwar einen Brief mit 1Gr oder 3Kr frankieren, es galt aber nicht generell in jeder Zusammensetzung 1Gr=3Kr. 1Gr ist eher 3.5Kr.
Gestern, 18:04:40

zenne

(Mitglied)

geändert von: zenne - Gestern, 19:03:29

Hallo,

und hier nun die Lösung das Geheimnisses.

Die zweite Marke ist eine 1-Groschen-Marke und zwar mit einem großen Brustschild.

Also was haben wir alles?

- Kreuzer-Marke im Groschengebiet
- Kreuzer-Marke mit Hufeisenstempel
- kleines Brustschild in seltener Verwendung mit dem HE-Stempel 36-3
- Mischfrankatur Kreuzer-Marke und Groschen-Marke
- kleines Brustschild und großes Brustschild
- Auslandsbrief

Das ist alles zusammen genommen sicherlich ein sehr seltener (wenn auch recht desolater) Beleg, ob er die 530 Euro rechtfertigt?

Jedenfalls waren mindestens zwei Sammler dieser Meinung, denn bei einer Auktion entscheidet ja bekanntlich der Bieter mit dem 2.-höchsten Gebot mit über den Kaufpreis.

Beste Grüße

zenne
Dateianhang (verkleinert):

 bsb.jpg (234.59 KByte | 31 mal heruntergeladen | 7.1 MByte Traffic)

Gestern, 19:01:42

Brustschilde

(Neues Mitglied)

Hallo Zenne
Als Neuling im Forum melde ich mich erstmalig. Nach meiner Erinnerung handelt es sich um eine Mischfrankatur der DR 10 mit DR 19, einer äußerst seltenen Kombination. Das Handbuch "Mischfrankaturen " von Krug/Ljungh registriert nur 2 solche Frankaturkombinationen.
Ich hoffe mein EINSTIEG ins Forum kommt gut an. Viele Grüße von der Ostsee.
Gestern, 19:08:55

Brustschilde

(Neues Mitglied)

Da war ich ein paar Minuten zu langsam!
Gestern, 19:13:30

zenne

(Mitglied)

Hallo Brustschilde,

sei herzlich Willkommen im Forum.

Also doch eine große Seltenheit, zumal mit dem Hufeisenstempel.

Beste Grüße

zenne
Gestern, 19:49:18

CMN2014

(Mitglied)

Moin,

und hinzu kommt noch, zwar nicht unbedingt wertsteigernd, aber doch eher nicht gewöhnlich, eine Zufallsentwertung einer der Marken mit einem Transitstempel einer fremden Postverwaltung.

Also insgesamt bietet der Brief einige Nichtstandards und ist damit sicherlich für jede Sammlung entsprechender Bereiche interessant.

Gruß
Gestern, 20:40:24

el-zet

(Mitglied)

Wären im Groschengebiet 9 Kreuzer ausreichend gewesen?
Gestern, 22:00:57

Altsax

(Mitglied)

Hallo zusammen,

nachfolgend ein Beleg, bei dem es gilt, alle Fehler zu finden, die Postlern unterlaufen sind.

Zumindest einer sollte sich jedermann erschließen.

Viel Spaß beim Suchen wünscht

Altsax
Dateianhang (verkleinert):

 Zutaxiertes Porto Cöln - Leipzig, 17.4.1860, kl.jpg (1.4 MByte | 1 mal heruntergeladen | 1.4 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Zutaxiertes Porto Cöln - Leipzig, 17.4.1860, Inhalt, kl.jpg (1.38 MByte | 4 mal heruntergeladen | 5.54 MByte Traffic)

Heute, 09:56:09
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 23 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema: Benjamin, Brustschilde , Dieter, Koban, Nachporto, Reichsfan, Ruderer, Thomas_1, Wolf 1, buzones, chris63, el-zet, fmatze, guy69, jungsachs, kibitz, lehrling, lokal, marc82, nnatik, sanane
Archiv
Ausführzeit: 0.0362 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung