Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo zum Thema, wie ein Katalogwert zu verstehen ist.

Oft höre ich ein Katalogwert würde nicht stimmen, Katalogwerte wären völlig abwegig oder gar die Extremvariante "Es gibt keine größeren Lügen als Katalogpreise".

Zunächst eine Bemerkung zu Fakten, die diese Thesen sogar eher unterstützen. Es gibt tatsächlich ungleiche Maßstäbe zwischen einzelnen Gebieten. Praktisch immer sind Sammelgebiete überbewertet an denen einerseits das Interesse nachlässt und andererseits ohnehin genügend Material vorhanden ist. Gebiete die neu in den Fokus der Sammler rücken, erzielen Prozentual überdurchschnittliche Preise. Besonders dann, wenn das Material schon immer knapp war.

Es gibt Gebiete, da schleppt sich eine Fehlbewertung über Jahrzehnte mit. Das fällt besonders dann auf, wenn eine Katalogredaktion ein Gebiet völlig neu bearbeitet.

Letzten Endes berücksichtigt die Neubearbeitung einen mehr oder weniger langen Zeitraum von schleichenden Änderungen auf einen Schlag. Für dieses Verfahren gibt es auch gute Gründe. Man vermeidet kurzfristigen Modetrends hinterher zu laufen.

Ein weiteres Problem, es gibt nur selten wirklich homogenes Material bei älteren Briefmarken. Natürlich ist eine moderne Ausgabe, als postfrischer Satz in identischer Qualität verfügbar, bringt aber jeden Tag einen anderen Preis bei einem Onlineangebot ab 1,-. Der Marktpreis schwankt, der Katalogpreis bleibt fest. Daran sind nicht falsche Katalogpreise schuld, sondern unser System der freien Marktwirtschaft.

Das Hauptproblem liegt jedoch in der unterschiedlichen Qualität der Briefmarken oder Belege. Für klassische Briefmarken und insbesondere für Belege aller Art gilt: 95% des Preises werden von der Qualität bestimmt 5% vom Katalogwert.

In allen Katalogen gibt es ein Vorwort, dass man lesen muss! In vielen Katalogen gibt es Bilder und den Versuch zu zeigen, für welche Qualität die Preise gelten sollen. Dabei denkt der Verkäufer praktisch immer, seine Stücke wären mindestens eine Qualitätsstufe besser, der Käufer denkt eher, er wäre mit der Qualität nicht so gut bedient worden.

Ich werde hier im Thema Bilder von Marken in unterschiedlicher Qualität zeigen und die jeweiligen ungefähren Prozentsätze dazu, die man vom Katalogwert rechnen kann. Keiner der Preise wird stimmen, denn es gibt den immer schwankenden Marktpreis. Der schwankt selbst dann, wenn Angebote lediglich mit Sekunden Unterschied enden.

Da ich dieses Bild gerade hochgeladen habe, hier noch eine Ganzsache in einer Qualität, wie sie der Katalogwert meint. Diese Ganzsache wäre ganz sicher in absehbarer Zeit zu einem Festpreis verkaufbar, der dem Katalogwert von Ganzsache plus Katalogwert des Stempels entspräche. Die Karte ist sauber, klar und attraktiv gestempelt und dekorativ beschriftet. Diese Qualität sucht der Sammler und die Katalogpreise gelten nicht für den Durchschnittserhalt der tatsächlich vorhandenen Stücke, sondern für den Durchschnitt der Qualität, die fortgeschrittene Sammler des Gebietes suchen.


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

15.03.08, 13:51:56

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

hier ein Qualitätsangebot des Fachhandels. Artikel 360029930962 besticht durch seine pure Existenz. Zur Frage warum die meisten Verkaufspreise bei diesem Anbieter eher bei 1,5% Michel liegen ist schnell beantwortet. Entweder sind die Marken falsch oder kaputt.

Die nachfolgende Marke aus dem Angebot ist unverdient dem Mülleimer entkommen. Als Flickmaterial hat die Marke einen konkreten Wert von 25 Cents. Der Katalogwert von 240,- Euro kann auch erreicht werden. Dazu muss die Marke nur 100% perfekt gezähnt, zentriert und gestempelt sein.



Der Anbieter bricht aktuell alle Rekorde in Bezug auf die Anzahl der als echt angebotenen Fälschungen.

Hier zwei Ganzsachenausschnitte als Briefmarken angeboten 360029931399

Eine völlig bescheuerte Hamburg Ganzfälschung mit Reichspoststempel 360029931848 !

Die billigsten Helgoland-Neudrucke als Originale angeboten 360029932154 und 360029932659

Elsass Lothringen Fälschung (2.800,- Michel) 360030244008

Usw. usw. usw.




J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

17.03.08, 20:48:06

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Warum wird dieser Anbieter nicht gänzlich bei EBAY gelöscht ?

Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
21.03.08, 12:50:08

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

die Artikel verschwinden ja nun Stück für Stück im Nirwana. Viele Helfer der Fälschungsbekämpfung sind Masochisten und wollen jeden Tag etwas zu tun haben? mit Augen rollen

Nein, Spaß beiseite, darüber entscheidet Ebay natürlich alleine. Ebay steht in einem schweren Interessenkonflikt. Die Sicherheit der Käufer, steht schon einmal in Konkurrenz zu den Gebühreneinnahmen.

Laribum_gbr hat ja auch immer wieder neue Fälschungen aus dem Hut gezaubert. Man beachte die lächerliche Lübeckfälschung: https://www.stampsx.com/forum/topic.php?id=269&

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

21.03.08, 14:20:24

Juergen Kraft

(Mitglied)

Neues von laribum_gbr: Seit Juni ist das Mitglied nun gelöscht. Zu mindest in einem Fall ist es aktenkundig. Die falschen Marken wurden reklamiert, zurückgeschickt, auf Kosten des Käufers. Das Opfer hat nicht nur bezahlt, die Portokosten für Einschreiben hinterher geworfen, sondern auch selbstverständlich weder Ware noch Geld zurück bekommen.

Die Verkäufer zwingen die Opfer nun zu Strafanzeigen.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

19.08.08, 20:25:15
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0231 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung