Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
27.07.11, 09:52:30

carolinus

(Mitglied)

Hallo zusammen,

dank der Zurückhaltung des lieben bayern klassisch freuen kann ich nach langer Zeit mal wieder einen Bayernbrief zeigen. Der Brief ist adressiert an die Mech. Baumwoll-Spinnerei Bayreuth. Er ist abgestempelt in Bayreuth, frankiert mit dem Ortsfranco von einem Kreuzer.



Der Blick auf den Inhalt zeigt aber, dass er am 10. Dez. 1863 von H. v. Segnitz in Schweinfurt geschrieben wurde. Wurde er privat nach Bayreuth transportiert?




Viele Grüße,
carolinus

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
27.07.11, 09:53:30

bayern klassisch

(Gast)

geändert von: bayern klassisch - 27.07.11, 11:42:08

Lieber carolinus,

ein herrliches Stück - gerade mit dieser schwierigen Marke, die hier frisch wie am 1. Tag aussieht. Glückwunsch zu dem Rosinchen. freuen

Folgende Möglichkeiten des Transports kann ich anbieten:

1. Dieser Brief lag in einem anderen (größeren) an einen anderen Empfänger in Bayreuth, der ihn dort nur einzuwerfen hatte. Ersparnis 5 Kr..

2. Dieser Brief lag einer Warensendung bei, die der Empfänger in Bayreuth erhielt und den frankierten Brief wieder nur einwerfen musste.

3. Dieser Brief war mit mehreren anderen unter einem Kreuzband an die Poststelle in Bayreuth gesandt worden. Das Kreuzband musste wie ein Brief nach Entfernung und Gewicht frankiert worden sein und die "kuvertierten" Briefe waren dies auch. Die Post in Bayreuth schnitt das Kreuzband durch und prüfte, ob alle Briefe korrekt frankiert waren. Wären sie das nicht gewesen, hätte jeder von ihnen wie eine eigene Briefaufgabe von Schweinfurt tarifiert werden müssen = Nachtaxe!
Hier war alles in Ordnung, also stellte die Post ihn zu.

4. Ein Reisender aus Schweinfurt nahm diesen und/oder andere Poststücke mit und gab sie dort auf - Ersparnis s. oben.

Welche Variante nun tatsächlich hier zutraf, kann wohl niemand mehr sagen. Er ist in jedem Fall außergewöhnlich, auch wenn diese Portoersparnismaßnahmen hin und wieder vorkamen. In solch attraktiver Form sind sie aber ausnahmslos selten und von Spezialisten begehrt.

Den eBay - Zuschlag verraten wir an dieser Stelle besser nicht, sonst könnte man u. U. falsche Schlüsse ziehen ...

Liebe Grüsse von bayern klassisch
27.07.11, 11:40:25

carolinus

(Mitglied)

Lieber bayern klassisch,

danke für deine Erklärungen zur möglichen Beförderung des Briefs. Und du hast Recht, über den Preis wird hier geschwiegen zwinkern

Viele Grüße,
carolinus

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
27.07.11, 17:12:06

carolinus

(Mitglied)

Hallo zusammen,

bei diesem schönen Ortsbrief konnte ich nicht nein sagen. Er lief am 25.01.1866 in München an die Werkzeug Niederlage Andreas Sedelmayer. Es dürfte sich hierbei um den Sohn des Firmengründers Andreas Sedlmayr handeln.

Andreas Sedlmayr

Die Marke ist schön vollrandig, sehr farbfrisch, die Stempel sind sauber abgeschlagen. Der kleine Rundstempel „45“ dürfte wohl ein Briefträgerstempel sein.





Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
07.09.16, 15:52:59

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Carolinus,

es ist einfach immer wieder toll, was für schöne Beleg Du uns zeigst. Danke.

MfG
Markus
08.09.16, 23:46:21

carolinus

(Mitglied)

Besten Dank, Markus.

Gestern sind übrigens - auch dank dir - 105 Beiträge geschrieben worden, darunter viele neue Threaderöffnungen. Ich finde das bemerkenswert. Heute könnte sich eine ähnliche Zahl ergeben.

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
09.09.16, 12:25:14

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Carolinus,

vielen Dank, für Deine Anerkennung der geleisteten Beiträge.

Aufgrund vielfach geäußerter, auf verschiedenen Wegen übermittelter positiver Resonanzen, ist mir heute klar geworden, dass ich schon viel früher in dieser Art hätte vorgehen müssen/sollen/können, auch aus meinem Archiv Bilder zu zeigen. Hiermit meine ich Bilder, von Marken und Belegen, die mir durch meinen Handel oder die Dienstleistung vorgelegen und ich selbst erstellt habe.

Die nur von vereinzelten Personen als selbstdarstellerische empfundene Art meiner Beiträge, ist eine Fehlinterpretation. Vielmehr möchte ich wachrütteln, auf Missstände hinweisen und Zukunftsperspektiven geben, zeigen was man alles tolles sammeln kann. Jedoch muß ich auch feststellen, dass der Widerstand sehr groß ist, von alten Überzeugungen abzulassen und damit verbundene Fehler einzugestehen.

MfG
Markus
09.09.16, 21:13:17

siegfried spiegel

(Mitglied)

Aus meiner Heimatsammlung darf ich vorstellen:

Senkrechter Dreierstreifen der Bayern Nr 8, auf Briefumschlag von Scheinfeld nach Nürnberg. Portogerecht frankiert bis 1 Loth über eine Entfernung bis 12 Meilen.
Rückseitig Ankunftsstempel von Nürnberg 20.Apri 1865


Dateianhang (verkleinert):

 Brief mit Nr.8.jpg (1.1 MByte | 9 mal heruntergeladen | 9.94 MByte Traffic)

30.08.20, 13:00:24

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Siegfried,

ein schöner Brief. Glückwunsch zu diesem Stück.

Dieter
30.08.20, 15:14:13
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0265 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung