Autor Nachricht

weatherfrog

(Mitglied)

Also wenn man sich einmal intensiver mit einem Thema beschäftigt... Es ließ mir keine Ruhe und ich habe die anderen Mark-Werte aus meinem "Bayern-Sarre"-Satz einmal genauer unter die Lupe bzw. den Scanner genommen.
Die geprüfte 3 Mark mit dem gefälschten Gummi habe ich oben ja schon gezeigt. Jetzt kommen noch 1 Mark, 2 Mark und eine andere 3 Mark. Diese Aufdrucke unterscheiden sich in vielerlei Punkten von der geprüften Marke. Das auffälligste Merkmal ist das (ich nenne es mal so) offene "e" von Sarre. Weiterhin sind die fünf Balken über "BAYERN" bei diesen Marken durchgehend und nicht wie bei der geprüften in der Mitte minimal unterbrochen. Ein sechster Balken ist mittig unter den fünf anderen angeordnet.
Auch das "S" von "Sarre" scheint etwas anders gebogen als von meiner geprüften.
Also wenn das keine andere Aufdruck-Variante sein sollte, müssten alle drei Fälschungen sein. Es wäre schön, wenn jemand Vergleichsmaterial zeigen könnte.
Dateianhang:

 Saar 27.jpg (101.38 KByte | 2 mal heruntergeladen | 202.76 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Saar 28.jpg (119.64 KByte | 2 mal heruntergeladen | 239.28 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Saar 29 II.jpg (180.23 KByte | 1 mal heruntergeladen | 180.23 KByte Traffic)

12.07.11, 20:25:28

Hugo67

(Mitglied)

geändert von: Hugo67 - 12.07.11, 22:51:44

Guten Abend weatherfrog,

Zunächst: ich halte alle drei von Dir gezeigten Aufdrucke für falsch, und zwar z. T. aus den von Dir bereits völlig richtig bemerkten Gründen.
Die Saar 27, 28 und 29 wurden alle mit derselben Platte (diese wies 50 Felder auf) bedruckt, von der zwei Zustände unterschieden werden.
Den Kontrollstrich unter den Balken auf Deiner 29 gab es aber nie, (im Gegensatz zur 30 und 31) was einige Fälscher nicht wissen. Außerdem waren (fast) alle Balken wie von Dir am echten Aufdruck bereits bemerkt in der Mitte geteilt, was alleine bereits stark auf falsche Aufdrucke hindeutet. Die weitere Auffälligkeit hast Du bereits erwähnt: auch nach meinem Stand ist das offene e Deiner Marken bei echten Aufdrucken nicht vorhanden.
Ich zeige hier eine geprüfte 29, die auch die Balkenteilung zeigt, aber ganz offensichtlich einem anderen Feld der Platte oder dem anderen Plattenzustand zuzuordnen ist, da fast kein Abstand zwischen den beiden Hälften vorhanden ist.

Dateianhang:

 29echt.jpg (92.68 KByte | 13 mal heruntergeladen | 1.18 MByte Traffic)

12.07.11, 21:19:22

weatherfrog

(Mitglied)

Hallo Hugo67,

schön von dir zu lesen. Auch wenn ich mir mit den Aufdruckfälschungen zu 98% sicher war, so höre ich doch gerne deine Bestätigung und lerne gerne wieder dazu. Verstehe ich richtig, dass es den Kontrollstrich nur bei Nr. 30 und 31 gab. Ich habe nämlich die Kleinwerte (Nr. 18-26) alle mit Kontrollstrich. Hieße dann, dass die alle falsch wären. Werde ich mir aber in Ruhe nochmal näher anschauen und ggf. hier zeigen.
Jetzt bin ich richtig "warmgelaufen" auf dem Gebiet und fängt an wirklich Spaß zu machen, so dass ich mal eine Nr. 12 von hinten mit Aufdruck-Abklatsch zeigen möchte. Wie bewertet man denn sowas? Die Vorderseite davon zeigt vermutlich einen Doppeldruck des Aufdrucks.
Dateianhang:

 Saar 12 Abklatsch.jpg (76.43 KByte | 5 mal heruntergeladen | 382.15 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Saar 12 DD.jpg (49.54 KByte | 6 mal heruntergeladen | 297.23 KByte Traffic)

12.07.11, 21:41:53

Hugo67

(Mitglied)

Erneut guten Abend,
es tut mir leid, ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt: Auf den Saar-Werten 18-26 gab es den Kontrollstrich auch.
Bei den Germania-Werten 32 ff. mit Aufdruck "Saargebiet" kapituliert sogar der Michel-Spezial: die meisten Abarten wie z. B. der von Dir gezeigte Abklatsch werden nicht separat katalogisiert, was nicht heißt, dass sie per se uninteressant sind.
12.07.11, 22:03:26

wupperdmd

(Mitglied)

@hugo67
die von die gezeigt Saar 31 zeigt einen schiefen Aufdruck.
Ist der auf allen Marken (30 + 31) so schief oder ist das eine Ausnahme?
12.07.11, 22:25:28

Hugo67

(Mitglied)

geändert von: Hugo67 - 12.07.11, 23:00:48

Nein, es gibt auch gerade Aufdrucke auf Saar 30 und 31, aber die eingesetzte Überdruckmaschinentechnik war reichlich primitiv, so dass Bögen auch häufiger schief eingezogen wurden.
Bei der Sarre-Germania-Ausgabe existieren sogar 45 Grad verdrehte Aufdrucke (kann leider kein Exemplar zeigen, habe ich nicht in meiner Sammlung)
12.07.11, 22:51:00

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo weatherfrog,

ich finde Abklatsche sehr schön. Kataloge interessieren sich nicht dafür. Das macht aber nichts. Der Handel funktioniert auch ohne Kataloge.

Bei der gezeigten Marke ist der vordere Aufdruck sicher nicht doppelt, sondern nur etwas farbübersättigt. Ein Abklatsch entsteht dann, wenn im vorhergehenden Druckgang kein Papier zugeführt wurde. Hinter dem zu bedruckenden Papier liegt ja eine ebene Fläche, die von der Gummiseite des Papiers berührt wird und normalerweise eine plane Lage des Papier beim Druckvorgang gewährleistet. Fehlt das Papier, wird die plane Fläche bedruckt. Die Papierbogen wechseln ja in schneller Folge. Bevor die Druckerschwärze trocken werden kann, kommt schon der nächste Bogen Papier und wird von vorne durch das Schriftmetall bedruckt und von hinten durch die ungewollt eingefärbte plane Fläche, die nun wieder den Kontakt zur Gummiseite hat.

Da einmal "umgedruckt" wird, eine Art unabsichtlicher, indirekter Buchdruck, wird der "Druck" spiegelverkehrt.

Ein schönes Stück ...

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
12.07.11, 22:54:26

weatherfrog

(Mitglied)

Besteht hier der Hauch einer Chance auf Echtheit?
SAARGEBIET 1920 No. 18 - 31 *
23.07.11, 21:19:28

Hugo67

(Mitglied)

Guten Abend Wetterfrosch,

ich denke, eine Chance ja (die 31 zeigt sogar offenbar die Abart "kleines A"), aber kaufen würde ich nur mit aktueller Prüfung....
23.07.11, 21:40:44

weatherfrog

(Mitglied)

Hallo Hugo67,
es handelt sich ja um ein gewerbliches Angebot mit Rückgaberecht. Man könnte kaufen, sich schicken lassen, genauestens prüfen und bei neg. Ergebnis wieder zurückschicken...
23.07.11, 21:57:07
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0895 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung