Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
25.09.11, 12:13:44

vozimmer

(Mitglied)

Hallo Zusammen,

heute möchte ich (einen Ausschnitt) eines Meilenzeigers zeigen.



Ich bin bisher davon ausgegangen, dass solche Meilenzeiger, die zu Bestimmung des Portos eingesetzt wurden, am Schalter des entsprechenden Postamtes genutzt wurden. Auch als Aushang für das Publikum waren sie für mich vorstellbar.

Das Stück, das ich zeigen kann zeigt mir aber eine andere Verwendung an. Eis ist Zweiseitig bedruckt, auf der Rückseite findet sich der Meilenzeiger von Bentheim. Gedruckt wurde auf stabilem kartonartigen Papier und die Seite war einmal in ein Buch gebunden. Es liegt nahe, dass es also mal Bücher gab, die aus den Meilenanzeigern der hannoverschen Postbüros bestanden.
Wo wurden solche Bücher genutzt, wer brauchte sie?

Beste Grüße, Volker

Meine Seite: openPhila.de - Und hier suche ich Stempel: Stempeldatenbank
25.09.11, 12:14:44

Magdeburger

(Mitglied)

Hallo Volker

mir ist bekannt, dass VO jahrweise gebunden wurden, zumindestens kenne ich es von Amtsblättern her. Teilweise ist es sogar möglich, das soetwas in Adressbüchern ist.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
25.09.11, 21:03:36

bayern klassisch

(Gast)

geändert von: bayern klassisch - 25.09.11, 21:38:35

Lieber Volker,

Zitat:
Wo wurden solche Bücher genutzt, wer brauchte sie?


bar jeden Bergedorfschen Wissens dürften die den Geschäftsgang kontrollierenden Poststellen über alle Unterlagen verfügt haben, die es gab. Sie galten ja auch in Defraudations-, Kontoll-, Abrechnungs- und Beschwerdefällen als (vor-)letzte Instanz.

Darüber hinaus, der liebe @Magdeburger hat da natürlich ganz Recht, mussten die gebundenen Verordnungen in diversen Archiven bei vorgegebener Lagerdauer vorrätig gehalten werden. Aus solch einem Fundus dürfte dein schönes und sicher seltenes Stück stammen.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
25.09.11, 21:37:40

vozimmer

(Mitglied)

Lieber Magdeburger, lieber bayern klassisch,

vielen Dank, damit ist auch mir klar, warum so ein Stück mal Gebunden war.

Meine Seite: openPhila.de - Und hier suche ich Stempel: Stempeldatenbank
25.09.11, 21:43:59

Postgeschichte

(Mitglied)

Lieber Volker,
Meilenzeiger waren natürlich in jeder Poststatiion als Aushang vorhanden. Aber wenn es sich etwas grundlegendes ändert wurden sie auch in der hannoverschen Gesetzessammlung veröffentlicht. Als Beispiel mag hier die Einführung der geographischen Meile 1818 in Hannover dienen



Im Anschluß erfolgte dann die Veröffentlichung für jeden Postort



Zusätzlich wurden sie in den hannoverschen Circularen veröffentlicht.
Viele Grüße
Rolf
10.11.11, 15:44:50

vozimmer

(Mitglied)

Lieber Rolf,

die Seite aus dem Meilenzeiger stammt entweder aus dem Jahr 1818 oder 1834, in den entsprechenden Circularen Hannovers werden sie erwähnt und Du zeigst es ja auch.
Um eine Zuordnung zum Jahr 1834 machen zu können werde ich mal in den Circularen zwischen 182o und 183o stöbern. Findet sich eine Eröffnung eines Postamts in einem Ort und taucht der Ort auf meinem Meilenzeigerblatt von Bergedorf auf, so kann das Blatt nicht aus 1818 stammen.

Die Ciculare kopiere ich mir gerade aus dem Internet. Nicht so schön wie aus Papier, aber besser als nichts.

Beste Grüße, Volker

Meine Seite: openPhila.de - Und hier suche ich Stempel: Stempeldatenbank
10.11.11, 18:57:40

Postgeschichte

(Mitglied)

Hallo Volker,
es ist 1818 im Zusammenhang mit der Einführung der geographischen Meile.
Ich die Circulare zwar auf Papier, aber es wäre nützlich zu wissen wo sie im Internet stehen.

Liebe Grüße
Rolf
10.11.11, 19:02:41

vozimmer

(Mitglied)

geändert von: vozimmer - 10.11.11, 20:10:51

Lieber Rolf,

die Circulare findest Du hier.

Einfach Hannover und bei 'ab Jahr' 1814 eingeben.
Dann sind sie in der Trefferliste.

Volker

Meine Seite: openPhila.de - Und hier suche ich Stempel: Stempeldatenbank
10.11.11, 20:02:25

philetalia

(Mitglied)

Hallo Volker,

es gab wohl auch Zusammenstellungen in Buchform von Privatleuten, die Postrouten und Meilenzeiger auflisteten, wie hier in einer Buchrezension aus dem Jahr 1819 zu lesen ist.

Viele Grüße
Bernhard
10.11.11, 20:15:35
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0345 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung