Autor Nachricht

Lippe865

(Mitglied)

Hallo Postler,

nach einer Pause von neun Monaten wieder einmal ein Bild von einem alten Postgebäude: Das "Post u. Arresthaus" auf dem Truppenübungsplatz Senne zeigt eine vermutlich eher seltene Kombination von sehr unterschiedlichen Aufgaben.

Die Mehrbild-Lithographie "GRUSS vom Truppenübungsplatz SENNE" ist am 26.7.1903 mit dem Kreis-Gitter-Stempel "SENNELAGER (Kr. PADERBORN) a" abgestempelt worden. Anscheinend ist das "Post u. Arresthaus" der Vorgänger-Bau des als "Postamt" bezeichneten Gebäudes, das ich auf einer Ansichtskarte aus dem Jahre 1918 in meinem Beitrag vom 20.6.2016 bei diesem Thema gezeigt hatte.

Regen-Grüße aus dem Münsterland in die Senne und anderswohin,

Hans Rummenie
Dateianhang (verkleinert):

 PostuArresthausSenne.jpg (1.32 MByte | 4 mal heruntergeladen | 5.27 MByte Traffic)

29.09.19, 21:42:45

Lippe865

(Mitglied)

geändert von: Lippe865 - 23.10.19, 18:13:17

Hallo Forum,

ob das Kaiserliche Postamt in Darkehmen, der Kreisstadt im Regierungsbezirk Gumbinnen, Provinz Ostpreußen des Königreichs Preußen heute wohl noch steht? Der Backstein-Bau der Post am Marktplatz in Darkehmen war ein stattlicherer Bau als das weiß verputzte Rathaus links daneben

Darkehmen hieß von 1938 bis 1945 Angerapp. Heute heißt Darkehmen Osjorsk und liegt in der Oblast Kaliningrad im nördlichen, jetzt russischen Teil der ehemaligen Provinz Ostpreußen.

Nächtliche Grüße aus Westfalen nach Ostpreußen und anderswohin,

Hans Rummenie

PS: Die dunklen Flecken auf dem Marktplatz von Darkehmen, der mit hellen Steinen gepflastert ist, sind Hinterlassenschaften der in Darkehmen damals neben den eigenen Füßen bevorzugten Fortbewegungsmöglichkeiten: Reit-Pferde und Pferde-Fuhrwerke.
Dateianhang (verkleinert):

 GrussDarkehmen.jpg (172.98 KByte | 2 mal heruntergeladen | 345.96 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 psDARKEHMEN.jpg (576.56 KByte | 29 mal heruntergeladen | 16.33 MByte Traffic)

23.10.19, 01:18:33

kulemann

(Mitglied)

geändert von: kulemann - 23.10.19, 23:57:52

Hallo Hans,

im Gegensatz zum Rathaus hat das Postamt überlebt. Bild aus Wikipedia. Das Bild ist nicht scharf genug, aber ich meine einen blauen Briefkasten zu erkennen und sehe blaue Schilder. Blau ist die Farbe der russischen Post. Somit scheint es noch heute Postamt zu sein. Das kann man kaum noch von einem jetzt noch in Deutschland liegenden wilhelminischen Postgebäude sagen!

Herzliche Grüße
Burkhard
Dateianhang:

 330px-Ehem._Postamt Darkehmen.jpg (18.28 KByte | 17 mal heruntergeladen | 310.78 KByte Traffic)


Freue mich über jeden Beleg für meine Heimatsammlung: (Hamburg-)Bergedorf und Kreis Herzogtum Lauenburg von Vorphila bis heute. (Alte PLZ alle 205x und 241x sowie einige 2000 (nicht Hamburg), 2061, 2071, 2401, DDR 273x und DDR 282x).
23.10.19, 23:54:23

Stormarner

(Mitglied)

Hallo,

ja tut es. Lediglich die dunklen Flecken sind weg.
Aber die Post kann man dort immer noch verschicken.

https://www.google.com/maps/@54.4083935,22.0130289,3a,75y,114.66h,105.3t/data=!3m6!1e1!3m4!1sWAP9-SeVPhBLd16hbM21wA!2e0!7i13312!8i6656

Gruß

23.10.19, 23:54:49

kulemann

(Mitglied)

Hauke hat ein besseres Bild gefunden...

Freue mich über jeden Beleg für meine Heimatsammlung: (Hamburg-)Bergedorf und Kreis Herzogtum Lauenburg von Vorphila bis heute. (Alte PLZ alle 205x und 241x sowie einige 2000 (nicht Hamburg), 2061, 2071, 2401, DDR 273x und DDR 282x).
23.10.19, 23:59:14

Lippe865

(Mitglied)

geändert von: Lippe865 - 24.10.19, 18:11:36

Zitat von Lippe865:
....ob das Kaiserliche Postamt in Darkehmen, der Kreisstadt im Regierungsbezirk Gumbinnen, Provinz Ostpreußen des Königreichs Preußen heute wohl noch steht?.......


Hallo Burkhard Kulemann,
hallo Stormarner,

großen Dank für die tollen Farbbilder vom russischen Postamt in Osjorsk, die ihr auf meine eher rhetorische Frage gezeigt habt.

Dieses Forum ist ein wunderbares Forum. Es macht große Freude, hier dabei zu sein.

Dankbare Grüße aus Westfalen nach Norden, nach Nordosten und anderswohin,

Hans Rummenie
24.10.19, 00:28:33

kulemann

(Mitglied)

geändert von: kulemann - 05.11.19, 23:25:15

Dann mal wieder ein Beitrag aus dem Lauenburgischen: Die Postagentur in Lütau (477 Einwohner in 1900) auf einer Ansichtskarte von 1899. Hier versuche ich gerade herauszubekommen, ob das recht großzügige Gebäude der Agentur noch vorhanden ist...
Die Kirche gibt es jedenfalls noch und auch die Gastwirtschaft Basedau lädt unverändert Hungrige ein.

Burkhard
Dateianhang:

 Lütau Postagentur. gelaufen 1899-05-17 klein.jpg (102.05 KByte | 8 mal heruntergeladen | 816.41 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Lütau Postagentur. gelaufen 1899-05-17 klein RS.jpg (59.37 KByte | 1 mal heruntergeladen | 59.37 KByte Traffic)


Freue mich über jeden Beleg für meine Heimatsammlung: (Hamburg-)Bergedorf und Kreis Herzogtum Lauenburg von Vorphila bis heute. (Alte PLZ alle 205x und 241x sowie einige 2000 (nicht Hamburg), 2061, 2071, 2401, DDR 273x und DDR 282x).
05.11.19, 23:20:47

tokahai

(Mitglied)

Hier mal etwas ganz besonderes. Ein Pionierpostamt beim Allunionspioniertreffen in Artek 1974 am Schwarzen Meer.
Dateianhang (verkleinert):

 pionier.jpg (1.28 MByte | 8 mal heruntergeladen | 10.28 MByte Traffic)

08.11.19, 21:34:31
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0625 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung