Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
04.01.13, 19:38:52

Nordseegold

(Mitglied)

geändert von: Nordseegold - 04.01.13, 20:04:22

Moin,

hier ein schöner Brief aus der Zeit der französichen Besetzung(noch mit Dienstsiegel desKönigreiches Westphalen) v. 21.05.1811 aus Bremervörde. Der Brief trägt einen Siegelstempel"NORD DEPARTEMENT KÖNIGREICH WESTPHALEN Unterpräfektur Bremervörde" (der gezeigte Abschlag stammt noch von einem anderen Brief). Leider kann ich den Brief des geschäftsf. Unter-Praefecten Dauber n. Blumenthal nicht deuten ("durch Kriegbothen zu ...spedieren..)Vielleicht gibt es ja jemanden, der diesen Beleg erklären kann?! Ich wäre sehr dankbar. freuen

Tschüss
Michael
Dateianhang (verkleinert):

 Kgr. WestphalenBremervörde.jpg (774.43 KByte | 22 mal heruntergeladen | 16.64 MByte Traffic)

Dateianhang:

 Kgr. WestphalenBremervörde1.jpg (141.63 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Kgr. WestphalenBremervördeDatum.jpg (155.05 KByte | 1 mal heruntergeladen | 155.05 KByte Traffic)


Tschüss Michael Suche immer alles von Bremervörde, Selsingen, Kuhstedt
04.01.13, 19:39:52

Michael D

(Mitglied)

Moin, moin

ist der Brief sicher von 1811 ?
Ab Januar 1811 gehörte Bremervörde nicht mehr zum Königreich Westphalen, sondern zu Frankreich.

Es handelt sich um einen portobefreiten Dienstbrief.

Zitat:
("durch Kriegbothen zu ...spedieren..)

... sofort dahin ...

Gruß
Michael
04.01.13, 19:51:31

carolinus

(Mitglied)

Hallo Michael,

erklären nicht. Aber zur Lesbarkeit:

Sehr eilige Dienstsachen

An den Herrn Canton Maire Crome

durch Kriege(r/s)bothen
sofort dahin zu spediren
ab d. 2t. Nachmittags

Viele Grüße,
carolinus

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
04.01.13, 19:53:57

Nordseegold

(Mitglied)

geändert von: Nordseegold - 04.01.13, 20:05:01

Zitat von Michael D:
Moin, moin

ist der Brief sicher von 1811 ?
Ab Januar 1811 gehörte Bremervörde nicht mehr zum Königreich Westphalen, sondern zu Frankreich.
...


Moin,

schon einmal vielen Dank für die Entzifferung. Der Brief stammt tatsächlich aus 1811 (s. hinzugefügten scan). Richtig, Bremervörde gehört seit Dezember 1810 zu Frankreich (darum hatte ich als Zusatz franz. Besetzung geschrieben -> habe ich jetzt verständlicher formuliert und im ersten Post abgeändert). Im Inhalt geht es um die Budget-Aufstellung - interessanterweise noch nach westfälischer Regionaleinteilung.

Tschüss
Michael

Tschüss Michael Suche immer alles von Bremervörde, Selsingen, Kuhstedt
04.01.13, 20:02:09
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0533 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung