Autor Nachricht

eagle

(Mitglied)

Hallo zusammen,

ich hatte bei Herrn Krug per Mail angefragt.

Die Marke ist unten nicht nachgezähnt. Der untere Kammschlag ist etwas nach rechts versetzt.

Das muss ich jetzt erst mal verarbeiten.

Grüße von eagle (D,)
12.03.13, 13:40:17

Alexander Zill

(BPP-Mitglied)

Hallo eagle,

das klingt nicht zufrieden - magst Du sagen, warum?

Grüße

alexx
12.03.13, 18:53:07

eagle

(Mitglied)

Hallo alexx,

ich zweifele Herrn Krugs Antwort nicht an. Er ist in Sachen Brustschilde der Profi und wir sind die Laien. Er hatte das Objekt vor sich liegen und konnte/kann es beurteilen.

Zitat von “alexx“:
das klingt nicht zufrieden - magst Du sagen, warum?


Die einfachen Gründe, warum ich die Marke für nachgezähnt hielt:

  • Walter (whabner) hat es schon ausgeführt. Die rechte untere Ecke ist typisch für eine Nachzähnung.
  • Ich habe noch nie einen derartig versetzten Kammschlag gesehen, bzw. ist mir so noch nicht aufgefallen. Das muss natürlich nichts heißen. Bisher sind mir derartig versetzte Zähnungen nur als nachgezähnt bekannt.
  • Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein solcher Versatz zustande kommen kann. Leider besitze ich keinerlei Informationen, wie so eine Zähnungsmaschine aufgebaut war.


Zum letzten Punkt
Ich habe mir auch schon den berühmten virtuellen 9er Block gebastelt. Lege ich die Zahnlöcher entsprechen zusammen, passt es. Nur der Versatz scheint mir recht groß.

Die Marke stammt aus der letzten Bogenreihe. Die Zähnungsrichtung des Bogens, aus dem die Marke stammt, wird von oben (Reihe 1) nach unten (Reihe 15) erfolgt sein. In diesem Fall war die untere Zahnreihe der letzte Zähnungsschritt. Evtl. war es so, dass der Zähnungskamm im Randbereich nicht immer präzise arbeiten konnte. Aufgefallen ist mir so etwas bisher noch nicht.

Grüße von eagle (D.)

12.03.13, 20:18:49

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 13.03.13, 01:20:56

Hallo eagle,

der untere Kammschlag ist nach rechts versetzt, daher verlaufen die oberen und unteren Zahnlöcher nicht exakt parallel sondern etwas versetzt zueinander. Daher die linke untere Ecke unregelmäßiger, verkürzt wirkender, aber in real vollständig vorhandener Eckzahn - ähnlich Linienzähnung. Der rechte untere Eckzahn sieht auf Grund des versetzten Kammschlags wie ein manipulierter, nachgezähnter Eckzahn aus - ist er aber nicht. Der einzigste Zahn, der wenn überhaupt verkürzt erscheint, ist der 3. von unten links. Herr Krug hätte, um solche Mißverständnisse auszuräumen, im Attest den versetzten Kammschlag angeben müßen. Ebenso wäre es von Vorteil gewesen, wenn exakt angegeben worden währe, welcher Zahn verkürzt sein soll. Im Prinzip ist der versetzte Kammschlag schon eine zu erwähnende Besonderheit. Eine wirkliche Zahnverkürzung, kann ich auf Grund des versetzten Kammschlag nicht nachvollziehen.

Der Versatz ist nur um ein Teilzahnloch erfolgt. Wäre er um ein ganzes Zahnloch erfolgt, würde die Marke unten wieder normal aussehen.

MfG
stampsteddy
13.03.13, 00:41:35

eagle

(Mitglied)

Hallo stampsteddy,

Herr Krug hat es ja schon gesagt: Der Kammschlag ist etwas nach rechts versetzt.
Das und und das Resultat daraus ist mir schon klar.
Nur das der Zahnungskamm so viel Spiel hatte war mir bis Dato nicht klar. verwirrt

Grüße von eagle (D.)
13.03.13, 06:53:00

stampsteddy

(Mitglied)

Zitat von eagle:
Herr Krug hat es ja schon gesagt: Der Kammschlag ist etwas nach rechts versetzt.
Das und und das Resultat daraus ist mir schon klar.


Hallo,

aber vielleicht ist das Resultat und der Sachverhalt mit den versetzten Zähnungslöchern anderen Lesern nicht klar und deshalb habe ich so ausführlich den Sachverhalt dargestellt, also nicht alleine für Sie sondern insgesamt für alle.
Letztendlich bleibt, dass Herr Krug den Sachverhalt im Attest hätte darstellen müssen und welchen Zahn er als verkürzt ansieht. Für mich ist die Marke einwandfrei gezähnt, wie bereits von mir dargestellt.

MfG
stampsteddy
13.03.13, 07:18:11

eagle

(Mitglied)

Hallo stampsteddy,

alles klar. Du hast mich nur direkt angesprochen (angeschrieben). Nimm es mir also bitte nicht übel freuen

Überrings, es ist Usus, dass wir uns im Forum duzen zwinkern

Grüße von eagle (D.)
13.03.13, 07:42:04
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0283 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung