Autor Nachricht

Sascha Andreas John

(Mitglied)

ich hatte versucht einen großen Scan hochzuladen aber es ging nicht.
29.10.14, 14:31:22

Sascha Andreas John

(Mitglied)

so hier sieht man mehr hoff ich
Dateianhang:

 slowakei3.jpg (421.74 KByte | 9 mal heruntergeladen | 3.71 MByte Traffic)

29.10.14, 14:34:15

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Sascha,

es sieht danach aus, als sei etwas Druckfarbe durch verunreinigte Walzen oder Nachlässigkeit beim Herausnehmen im Plattendruck-Verfahren auf der Marke verschmiert worden. An einen Plattenfehler glaube ich nicht.
Weiterhin weist das Markenbild von der linken Bildmitte nach rechts oben streifige helle Bereiche auf. Das könnte auch damit zusammenhängen. Bei Vorliegen der Marke könnte man näheres sagen.

Zum hochladen von Bildern:
Hier im Forum kannst du Bilder bis knapp über 1.000 kB hochladen. Am besten mit 600 dpi oder mehr scannen und dann auf die mögliche Größe verkleinern.

viele Grüße

Dieter
29.10.14, 16:45:57

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

soweit man das am Scan erkennen kann, ist die Marke mechanisch abgekratzt. Die Kratzspuren gehen nicht nur über die rote Farbe, sondern setzen sich auch außerhalb des Druckbildes, nach oben rechts fort. Die Marke dürfte einfach nur beschädigt sein.

Der rote Fleck oben ist Druckfarbe. Wie die dort hingekommen ist, kann man nicht eindeutig sagen, aber es ist sicher ein Druckzufall.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

29.10.14, 18:31:49

Sascha Andreas John

(Mitglied)

danke für die Antworten das hilft mir weiter
LG
Sascha
29.10.14, 19:55:59

heide1

(Mitglied)

geändert von: heide1 - 02.11.14, 21:30:27

Moin,
dann zeige ich mal meinen laienhaften Waschsalon (von meiner Obrigkeit ausgeliehen) nach 70 Stück Brustschild waschen, nicht Briefmarken abweichen.
Einmal das Wasser vor Einlage der BS und einmal nach Entnahme.
Ich möchte nicht wissen, was im farbigen Wasser alles schwimmt, wie Nikotin, Kleber aller Art oder Belegreste, vermutlich ist die Brühe hochgiftig.
Einige der BS haben dabei ihr Leben gelassen, auch etliche Reparaturen haben sich aufgelöst und sind entsorgt. Die vielen Falze wurden vor Aufnahme entfernt, sonst sähe es noch scheußlicher aus.
Gruß Jürgen
Dateianhang (verkleinert):

 Waschsalon heide1 70 BS.jpg (316.09 KByte | 91 mal heruntergeladen | 28.09 MByte Traffic)


Gruß Jürgen
02.11.14, 21:26:19

Blueice011

(Mitglied)

Hallo ,

wie wascht ihr eure Brustschilder?
Einfach nur kaltes klares Wasser?

Danke für eure Hilfe.

Gruß Heiko
28.02.15, 13:55:34

carolinus

(Mitglied)

Hallo,

bei Marken im Prägedruck wäre die viel wichtigere Frage, wie ich sie trockne. freuen

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
28.02.15, 14:00:28

Blueice011

(Mitglied)

Hallo,

ich habe mal versuchsweise ein paar 19 er mit klarem Wasser gewaschen.
Getrocknet habe ich diese so:

auf ein Plastikunterlage gelegt,mit Küchenpapier vorgetrocknet,dann habe ich aus Löschpapier die Größe der Prägung ausgeschnitten und dann langsamm ohne viel druck in einem buch getrocknet.ca.5 Tage lang,und mehrmals umgelegt.

Die Prägung sieht auf jedenfall gut aus,aber sauber ist glaube ich anders.
28.02.15, 14:06:58

Blueice011

(Mitglied)

P.S.
so wunderschön Glatt sind sie auch nicht geworden.

Gruß Heiko
28.02.15, 14:14:55
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0546 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung