Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

die Auflösung zu dem Postamt BERLIN NO 74:

1. Es lag bis 1945 in Prenzlauer Berg, also Ostberlin und die Marken wären dort nicht gültig gewesen.

2. Das Hauptproblem, es gab das Postamt nach 1945 nicht mehr traurig

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
24.03.09, 18:28:35

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Ein weiteres Machwerk aus dem Hause Hahn aka Markenschloss aka Mohle:

http://cgi.ebay.de/BUND-NR-163-DEUTSCHES-MUSEUM-POSTFRISCH-9891_W0QQitemZ310130289443QQcmdZViewItemQQptZBriefmarke?hash=item310130289443&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

Nr. 163 mit Linienzähnung rechts ?

lachen
Dateianhang:

 5720_35.JPG (13.21 KByte | 21 mal heruntergeladen | 277.41 KByte Traffic)


Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
24.03.09, 21:43:20

Briefmarkensammler

(Mitglied)

geändert von: Briefmarkensammler - 24.03.09, 21:50:49

Eine weitere Lachnummer des Schloßherrn Hr. Hahn:

Hier konnte sich der Philatelieprofi mit 50-jähriger Erfahrung wohl nicht entscheiden, ob er die Marke ** oder gestempelt anbietet lachen

http://cgi.ebay.de/BUND-NR-146-WOHLFAHRT-30-Pf-HOCHSTER-WERT-oo-2197_W0QQitemZ310130837083QQcmdZViewItemQQptZBriefmarke?hash=item310130837083&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

Herausgekommen ist eine Marke deren "Stempel" zu 100% unprüfbar ist. Links ist das "gute Stück" übrigens nachgezähnt.
Angeboten wird dieser wertlose Knochen übrigens als
"in einwandfreier gestempelter Qualität"
Dateianhang:

 01a4_35.JPG (15.5 KByte | 20 mal heruntergeladen | 310.06 KByte Traffic)


Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
24.03.09, 21:48:55

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Und noch ein MARKENSCHLOSS-Brüller zum Feierabend lachen

Diesesmal versucht Herr Hahn unbedarfte Sammler mit einer nachgezähnten 147 Röntgen aufs Kreuz zu legen.

http://cgi.ebay.de/BUND-NR-147-RONTGEN-POSTFRISCH-7672_W0QQitemZ310131175767QQcmdZViewItemQQptZBriefmarke?hash=item310131175767&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

Angeboten als "einwandfrei postfrisch" erhält der Käufer einen nachgezähnten Knochen, der mit hoher Wahrsscheinlichkeit auch noch nachgummiert ist.

WO BLEIBT DER "BDPH-FÄLSCHUNGSBEKÄMPFER" ?
Dateianhang:

 7687_35.JPG (16.59 KByte | 18 mal heruntergeladen | 298.58 KByte Traffic)


Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
24.03.09, 21:56:59

Juergen Kraft

(Mitglied)

Gerade hat der Anbieter selbst, dieselbe Mistfälschung gelöscht (310130247263 , stellt Reinhard H. (markenschloss, mohle) eine identische Fälschung mit dem selben falschen Aufdruck (D mit unten geradem Fuß statt gebogen) und dem selben idiotischen Stempel schon wieder ein!

Hier ein Bild der heimtückischen Fälschung aus Artikel 310131175812




J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
25.03.09, 00:13:16

Juergen Kraft

(Mitglied)

Wer denkt, dass wäre nicht mehr zu toppen, hat Artikel 310131175790 noch nicht gesehen. Herr Hahn möchte sicher die Ebayer testen und hat deshalb die handgemalte "Aufdruckmarke" als echt angeboten:



So eine schlechte Danzig-Fälschung ist selbst für Ebayverhältnisse nicht normal!

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
25.03.09, 00:24:54

Juergen Kraft

(Mitglied)

Ein Falschstempel, der bereits in der Stempeldatenbank registriert ist, wird auf allen passenden Fälschungen angeboten. Artikel 310131132887 zeigt die primitive Fälschung


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
25.03.09, 00:37:03

Lars Boettger

(BPP-Mitglied)

WO BLEIBT DER "BDPH-FÄLSCHUNGSBEKÄMPFER" ?


Lieber Briefmarkensammler,

seit vier Jahren wird meine Freizeit fast ausschliesslich durch die Fälschungsbekämpfung bestimmt. Urlaube richten sich, wenn ich überhaupt wegfahre, nach philatelistischen Grossveranstaltungen. Seit Sonntag sitze ich an diesem Fall dran, mittlerweile wurde der Anbieter angeschrieben und es sind die ersten Sachen an eBay-Sicherheit gemeldet und gelöscht worden.

Da ich aber am Montagabend auf einem Konzert war (mach ich alle zwei Jahre oder so) und am Dienstagabend eine Präsentation für den BDPh fertig stellen musste und auch sonst noch eine Menge andere e-Mails zum Thema "Fälschungen bei eBay" bearbeitet habe, hänge ich etwas hinterher.

Bitte seh es mir nach, dass ich sauer reagiere, wenn ich sowas lesen muss. Wenn Du gerne zwanzig bis dreissig Wochenstunden reinhängst (nach der Arbeit), Urlaub für Dich auf Briefmarkenmessen stattfindet, Du Dich beschimpfen und bedrohen lassen willst und das alles ehrenamtlich, bitte - ich hänge nicht so sehr an der Fälschungsbekämpfung.

So, lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin dran, das ist aber ob der Menge und der damit verbundenen Überprüfungen nichts, was ich in einer Viertelstunde abarbeite.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
26.03.09, 12:47:25

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Hallo Lars,
ich empfinde Deine Reaktion nicht als "sauer". Im Gegenteil. Zeigt sie doch, dass Du Dich als Privatperson voll hinter das Thema klemmst. Es bleibt der Eindruck, dass die Resourcen die die Organisation BDPH dem Thema Fälschungsbekämpfung bemisst nicht ausreichend sind. Eine Einmann-Show kann gegen die Flut von Fälschern und Betrügern nicht bestehen. Insofern sollte sich der BDPH überlegen, ob er das Thema ernsthaft angeht (und entsprechende Mittel und Resourcen bereitstellt) oder das Ganze einfach sein lässt.
Viele Grüße,
Norbert

Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
26.03.09, 20:06:27

Altsax

(Mitglied)

geändert von: Altsax - 26.03.09, 20:53:49

Es bleibt der Eindruck, dass die Resourcen die die Organisation BDPH dem Thema Fälschungsbekämpfung bemisst nicht ausreichend sind. Eine Einmann-Show kann gegen die Flut von Fälschern und Betrügern nicht bestehen.


Der Ruf nach Erweiterung von Ressourcen erschallt vielfach, wenn eine Aufgabe mit vorhandenen Mitteln nicht bewältigt werden kann.

Dabei kommt es meist zu Scheinlösungen nach dem Prinzip "Mehr vom Selben".

Intelligenter und erfolgsversprechender ist es jedoch, nach anderen Lösungen zu suchen:

Es ist offensichtlich, daß es nie gelingen kann, alle am Markt angebotenen zweifelhaften Stücke bekannt und damit unverkäuflich zu machen.

Der bessere Weg scheint mir zu sein, die potentiellen Kunden über die Gefahren entsprechend aufzuklären.

Damit stellt sich die Frage nach deren Erreichbarkeit. Bei im BDPH organisierten Sammlern ist das vergleichsweise einfach. Wer das will, hat bereits aktuell eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich zu informieren.

Die typischen Versandhandels- und Internetkunden sind mehrheitlich wahrscheinlich nicht in Vereinen organisiert.

Da zumindest die online-Plattformen wie ebay ein eigenes Interesse am Angebot "sauberer" Ware haben dürften, müßte es doch möglich sein, dort zu den einzelnen Rubriken Hinweise auf Fälschungs- und Manipulationsgefahren zu geben und beispielsweise auf Prüfmöglichkeiten (auch Grobeinschätzungen in Foren) zu geben.

Das würde beispielsweise bedeuten, daß seitens des BDPH bzw. seiner Beauftragten zu jedem Sammelgebiet grundsätzliche Hinweise erarbeitet und in Zusammenarbeit mit den Internetportalen an entsprechender Stelle veröffentlicht werden.

Wer das dann nicht liest oder nicht beachtet, muß eben Lehrgeld zahlen. Etwas Eigenverantwortung sollte man den Sammlern schon überlassen.

Lars ist nicht die Amme aller Unbedarften!

Altsax
26.03.09, 20:53:04
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 5 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema: AD Hohnstein, Apfelmännchen, Benshepton, Bigzack, CCC28, Clausy, Dieter, Goslar, Gurkenglas, Johannes Hoffner, MESC70, MartinNo83, Niersdruide1, Oliver Estelmann, Philasphere, Schild-Sammler, altensteiger, bonisegna, clint, falkenstein, goska9, hesselbach, hibiscus, iceland10, kibitz, kulemann, lehrling, lokal, mbehrends, mobby2003, myself, olli0816, pelikan, pesch, sammelmax, shields, tomahawk, toroemer, trebsig, weser, xg1651, z4road
Archiv
Ausführzeit: 0.1752 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung