Autor Nachricht

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Hans,

das Gerät wurde nicht von einem Admin angelegt.

beste Grüße

Dieter
12.10.19, 05:54:28

Lippe865

(Mitglied)

geändert von: Lippe865 - 12.10.19, 22:56:19

Zitat von Michael D:
Hallo,
es gab auch einen Stempel vom Schleswigschen Sped. Bureau II.
Die bisher bekannten Spätverwendungen von Bur. I und II. sind unterschiedlich, das sollte dann auch in der Datenbank angepasst werden:
Bur. I. 12.12.1863
Bur. II. 01.04.1864
Gruß Michael


Hallo Michael,

inzwischen haben in der Datenbank die beiden Stempelgeräte mit dem Text im Stempel "SLESV. P. SP. BUR. I. *":
- https://www.stampsx.com/ratgeber/stempel-datenbank.php?stempel_id=104486
und
- https://www.stampsx.com/ratgeber/stempel-datenbank.php?stempel_id=125859
das von Dir genannte Spätdatum 12.12.1863 für diesen Stempeltext.

Wenn ich es richtig sehe, ist da jetzt alles richtig,

Hans Rummenie
12.10.19, 22:15:24

Lippe865

(Mitglied)

Hallo Forum,

bei dem hier gezeigten Zweikreisstempel vom 18.10.1868 denkt man wegen der beiden Buchstaben "EL" am Ende des Ortsnamens mit vier Buchstaben schnell an "KIEL". Es gibt den K2 "KIEL" bei Feuser als Schleswig-Holstein-Stempel 078 und in der Datenbank hier: https://www.stampsx.com/ratgeber/stempel-datenbank.php?stempel_id=6824

Leichte Zweifel an "KIEL" kommen auf, wenn man sich das "K" näher ansieht, das eher wie ein "E" aussieht. Das "I" scheint sich oben nach rechts zu neigen, so dass der Abstand zwischen "K" und "I" größer erscheint als zwischen den anderen Buchstaben.

Frage: Ist der Ortsname "KIEL" oder welcher Ortsname könnte es sonst sein?

Abendgrüße aus der westfälischen Bucht an die Kieler Förde und anderswohin,

Hans Rummenie
Dateianhang (verkleinert):

 181068NDP6.jpg (306.08 KByte | 23 mal heruntergeladen | 6.87 MByte Traffic)

01.11.19, 21:27:07

el-zet

(Mitglied)

Guten Abend! Ich habe kein Problem, da ein K zu lesen.
01.11.19, 22:04:15

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Hans,

von dem Schleswig-Holstein K2 "KIEL" in preussischer Stempelform gab es verschiedene Stempelgeräte, die ab 1865 im Einsatz waren. Diese sind unterscheidbar durch unterschiedliche "K" und durch unterschiedliche Abstände zwischen den Typen "K" und "I", als auch anderen.

Hier und da liest man von zwei verschiedenen Typen. Glaube aber, ich kann mindestens drei verschiedene Typen bzw. Geräte belegen. cool

Der Abschlag auf Deiner Marke stammt mit Sicherheit aus Kiel.

Beste Grüße
Markus

01.11.19, 22:49:28

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo,

um es genauer auszudrücken.

In Bezug von dem besagten K2 KIEL, gehe ich selbst mittlerweilen von einer Vielzahl von Stempelgeräten aus. Eventuell ist eine Sortierung über die verschiedenen Uhrzeiten möglich, ähnlich wie in anderen Großstädten.

Letztendlich wird aber eine Einteilung nach einer Vielzahl von Typen nichts erbringen, niemand wird danach sammeln und ein echter K2 KIEL wird immer ein echter bleiben. freuen

Beste Grüße
Markus
02.11.19, 06:30:12
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0372 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung