Autor Nachricht

Altsax

(Mitglied)

geändert von: Altsax - 24.01.18, 11:52:18

Hallo Markus,

Zitat von stampsteddy:
handelt es sich bei dem nachstehend verlinktem Stempel vielleicht um "Milde 141-12" und kann man anhand einer Abbildung im Milde-Handbuch eine Stempelprüfung vornehmen?

es ist der besagte Milde-Typ. Die Abbildungen im Milde - Handbuch sind teils kpl. gezeichnet und zum Teil von Originalabschlägen kopiert, aber retuschiert. Prüfen kann man danach selbstverständlich nicht. Die Abbildungen sind sogar bewußt verändert, um zu vermeiden, daß danach Fälschungen angefertigt werden.

Zitat von stampsteddy:
...und könnte der rechte Abschlag vom selbigen Stempelgerät stammen und dieser uns einen späteren Zustand von diesem zeigt?


Das halte ich für sehr wahrscheinlich.

Zitat von stampsteddy:
Ist dieser Stempel auch auf Marken registriert bzw. auf solchen vielleicht selten anzutreffen?


Es handelt sich um einen Fahrpoststempel, der i.d.Regel auf Geld- und Nachnehmesendungen vorkommt, die unter sächsischer Posthoheit bar zu frankieren waren.

Bisweilen kommen Marken auf Briefstücken vor, die mit diesem Stempel oder seinem Pendant (Milde 141-10) entwertet worden sind. Sie könnten von vorfrankierten Recepissen stammen, die einer Geldsendung von der Aufgabepost beigefügt worden und mit der Briefpost zu befördern waren.

In Ausnahmefällen kann es auch vorkommen, daß kulanzhalber am Geldbriefschalter eine normale Briefsendung angenommen und dann mit einem solchen Stempel entwertet worden ist.

Beste Grüße

Jürgen

PS: Der thread paßt aber nicht zu diesem Thema
Dateianhang (verkleinert):

 Leipzig Fahrpostrechteck.jpg (378.99 KByte | 3 mal heruntergeladen | 1.11 MByte Traffic)

24.01.18, 11:50:08

stampsteddy

(Mitglied)

Lieber Altsax,

vielen Dank, für Deine ausführlichen Antworten.

Der nachstehende Abschlag (Milde 141-12) stammt nach meiner Meinung vom echten Stempelgerät. Oder gibt es Anzeichen, dass der Abschlag nicht vom echten Stempelgerät stammen könnte?



Wie lange war der Stempel, nach den bisher festgestellten Daten, in Verwendung? Kommen oder können Rückdatierungen auf Sachsen-Marken vorkommen?

Beste Grüße
Markus
24.01.18, 12:09:41

Altsax

(Mitglied)

Zitat von stampsteddy:
Der nachstehende Abschlag (Milde 141-12) stammt nach meiner Meinung vom echten Stempelgerät. Oder gibt es Anzeichen, dass der Abschlag nicht vom echten Stempelgerät stammen könnte?
Wie lange war der Stempel, nach den bisher festgestellten Daten, in Verwendung? Kommen oder können Rückdatierungen auf Sachsen-Marken vorkommen?


Hallo Markus,

zur Echtheitsbeurteilung reicht es im vorliegenden Falle nicht aus, daß keine Anzeichen für eine Abweichung vom echten Stempelgerät vorliegen. Das wäre beispielsweise auch dann der Fall, wenn nur ein paar Linien im richtigen Abstand zu sehen wären.

Es gibt 3 Probleme, die eine Aussage zur Echtheit erschweren:

a) Keine Datierungsmöglichkeit des Abschlags
b) Keine passende Portostufe für die Verwendung einer 3 Pfg.-Marke auf Retourrecepissen. Es kommt nur eine Drucksache in Betracht, also eine reine Zufallsentwertung.
c) Die von Dir schon ins Spiel gebrachte Rückdatierungsmöglichkeit. Der Stempel ist von 1869 auf Nachnahme registriert.

Ohne mindestens einen Vergleichsabschlag auf Beleg vorliegen zu haben, der in Bezug auf Abschlagsdetails und Pigmentierung sehr dicht bei diesem Abschlag liegt, halte ich jedes positive Urteil zu diesem Stempel für leichtsinnig.

Beste Grüße

Jürgen
24.01.18, 14:49:30

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Jürgen (Altsax),

weil mir klar ist, dass man nicht auf das blinde Wohl einen Abschlag, der von einem echten Stempelgerät stammt, einfach einmal auch für eine zeitgerechte Entwertung geben kann, habe ich die Entwertung genauer hinterfragt.

Das Problem von diesem Abschlag ist die fehlende Jahreszahl. Weicht die Stempelfarbe von Verwendungen nach 1867 ab, aber deckt sich mit der aus der möglichen Verwendungszeit, dann wird der Stempel trotz fehlender Jahreszahl prüfbar. Ist ein Unterschied weder in die eine, noch in die andere Richtung feststellbar, dann wäre es Mutmaßung, ihn als echt und zeitgerecht zu prüfen.

Es muß also eher heißen, dass eine Aussage über eine zeitgerechte Entwertung, mangels genügendem Aufkommen von diesem Stempel auf datierbaren Belegen, zur Zeit nicht möglich ist.

Beste Grüße
Markus
24.01.18, 15:30:58
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0641 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder