Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
19.04.14, 10:58:23

Hugo67

(Mitglied)

geändert von: Hugo67 - 19.04.14, 11:00:31

Offenbar passt sich der BPP nunmehr, was die handwerkliche Qualität von Pressemeldungen angeht, konsequent dem BDPh an:
Die aktuelle Meldung, die Münchner Messe betreffend, strotzt nur so vor Fehlern, von der sprachlichen Qualität mal ganz zu schweigen, Zitat:
Großer Andrang am Messestand des BPP in München Die Briefmarkenmesse in München vom 6. bis 8. März 2014 bot vielen Interessenten die Gelegenheit, am Stand der BPP-Prüfer Informationen und Ratschläge zu allen Fragen des Prüfwesens zu erhalten. Insgesamt zehn (!) Prüfer wechselten sich sich ab und hatten dabei alle Hände voll zu tun. Nicht weniger als 236 Beratungsgespräche verzeichnete Franz Stegmüller an den drei Tagen. "Sowohl Sammler als auch Händler kommen mit den unterschiedlichsten Fragen und Wünschen zu uns. Bei vielen Interessierten merkt man, dass Sie sich intensiv darauf vorbereitet haben." BPP-Chef Christian Geigle, der dieses Jahr nicht mit am Stand war, ergänzt: "Der persönliche Kontakt zwischen den Messebesuchern und den BPP-Prüfern ist durch nichts zu ersetzen. Der Besuch am Prüferstand ist für Viele ein fester Bestandteil ihres Messetages geworden.
Ehrenamtlich und unentgeltlich im Einsatz waren: Peter Darmietzel, Dr. Gertlieb Gmach, Arnold Goller, Claus Heitmann, Roland Pieles, Johann Ulrich Schmitt, Peter Sem, Rüdiger Soecknick, Franz Stegmüller und Dieter Weinbuch. Allen ein herzliches "Dankeschön".
"
19.04.14, 10:59:23

reichswolf

(Mitglied)

Darf ich mal fragen, wie viele Fehler genau du findest und um Korrektur bitten?
19.04.14, 11:25:39

HaNeu

(Mitglied)

Hallo Hugo67,

jetzt machst du mich neugierig. So viel auszusetzen hätte ich an dem Text nämlich nicht. Kannst du ein wenig konkreter werden?

Viele Grüße
HaNeu
19.04.14, 11:28:20

Lubecensis

(Mitglied)

Dann beleuchte ich mal das Ding:


Großer Andrang am Messestand des BPP in München
Die Briefmarkenmesse in München vom 6. bis 8. März 2014 bot vielen Interessenten die Gelegenheit, am Stand der BPP-Prüfer Informationen und Ratschläge zu allen Fragen des Prüfwesens zu erhalten. Insgesamt zehn (!) Prüfer wechselten sich sich ab und hatten dabei alle Hände voll zu tun. Nicht weniger als 236 Beratungsgespräche verzeichnete Franz Stegmüller an den drei Tagen. "Sowohl Sammler als auch Händler kommen mit den unterschiedlichsten Fragen und Wünschen zu uns. Bei vielen Interessierten merkt man, dass Sie sich intensiv darauf vorbereitet haben." BPP-Chef Christian Geigle, der dieses Jahr nicht mit am Stand war, ergänzt: "Der persönliche Kontakt zwischen den Messebesuchern und den BPP-Prüfern ist durch nichts zu ersetzen. Der Besuch am Prüferstand ist für Viele ein fester Bestandteil ihres Messetages geworden.
Ehrenamtlich und unentgeltlich im Einsatz waren: Peter Darmietzel, Dr. Gertlieb Gmach, Arnold Goller, Claus Heitmann, Roland Pieles, Johann Ulrich Schmitt, Peter Sem, Rüdiger Soecknick, Franz Stegmüller und Dieter Weinbuch. Allen ein herzliches "Dankeschön"."

Also: doppeltes "sich" (Wortdoppelungen werden normalerweise von jedem Rechtschreibprogramm "angemeckert"), großes statt kleines "sie" (ein Anredepronomen ist an der Stelle fehl am Platze) und großes "Viele", das nach neuer Rechtschreibung allerdings korrekt ist, wiewohl der Duden die frühere Kleinschreibung empfiehlt.

Wenn es sich um eine Pressemitteilung handeln sollte und nicht nur um eine Bekanntgabe auf der eigenen Homepage, wäre es natürlich gut zu sagen, wofür das Kürzel BPP überhaupt steht, und Christian Geigle wäre mit seinem offiziellen Titel zu bezeichnen und nicht als "Chef".

In der Form (von den Fehlern mal abgesehen) wird kein fachfremdes Medienorgan den Text übernehmen, da er sich eindeutig an Insider richtet, die wissen, was der BPP ist und macht. Für ein fachfremdes Publikum müsste zu viel ergänzt, erläutert und nachgetragen werden. Das macht keine normale Zeitungsredaktion heutzutage, dazu ist der Vorgang zu unspektakulär.


Viele Grüße

Lubecensis
19.04.14, 11:55:30

jungsachs

(Mitglied)

Hallo Hugo,

ich weiss auch nicht, was du an dem Text so anstößig findest. Klär uns doch mal auf.

Grüße
vom jungsachs
19.04.14, 11:56:08

Hugo67

(Mitglied)

geändert von: Hugo67 - 19.04.14, 12:20:58

Offensichtlich gehören Lubecensis (danke) und ich zu einer Minderheit, die sich an solchem schlampig-schnoddrigem Deutsch stört.
Ergänzend noch: "ehrenamlich und unentgeltlich" ist nach meinem Dafürhalten ein Pleonasmus.
19.04.14, 12:18:29

drmoeller_neuss

(Mitglied)

Die entscheidende Frage ist, an wen richtet sich die Pressemitteilung?
BPP hätte man schon erklären können. Ansonsten halte ich die wenigen Rechtschreibfehler für verzeihlich, da ich von einer Redaktion erwarte, dass sie einen Text aus einer Pressemitteilung wenigstens noch einmal selbst durchliest. Das Bessere ist der Feind des Guten - fehlerfrei geht natürlich auch.

Im übrigen sollte man auch auf dem Boden bleiben. Der BPP ist kein Unternehmen mit einem Millionenetat für Öffentlichkeitsarbeit, und selbst dort kommen bisweilen nur seichte Werbetexte heraus.
19.04.14, 12:19:02

drmoeller_neuss

(Mitglied)

Zitat von Hugo67:
Offensichtlich gehören Lubecensis (danke) und ich zu einer Minderheit, die sich an solchem schlampig-schnoddrigem Deutsch stören.
Ergänzend noch: "ehrenamlich und unentgeltlich" ist nach meinem Dafürhalten ein Pleonasmus.


Zunächst liefere ich einmal das "t" nach, dass in Deinem Beitrag im Wort "ehrenamtlich" fehlt.

Und unentgeltlich und ehrenamtlich ist nicht dasselbe, da für eine Ehrenamt durchaus eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden kann. Das geht selbst in gemeinnützigen Vereinen. (Stichwort: Übungsleiterpauschale).
19.04.14, 12:23:40

HaNeu

(Mitglied)

Vielen Dank für Eure Erläuterungen!
Hab ich doch gleich noch ein Fremdwort (Pleonasmus) gelernt, dass ich umgehend in meinen aktiven Wortschatz übernehmen werde. zwinkern
An der umgangssprachlichen Formulierung hätte ich mich im Übrigen weniger gestört. Manche Menschen fühlen sich durch eine lebendige Sprache mit wörtlicher Rede eher angesprochen.

Herzliche Grüße
HaNeu
19.04.14, 13:30:20
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0417 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung