Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

zur Helgoland 8F, Hamburger Neudruck, Auflage "D" möchte ich ein Paar von Feld 22/23 zeigen. Die linke Marke (Feld 22) ist von einer ziemlich abgenutzten Platte. Die rechte Marke zeigt einen gestochen scharfen Druck. Auch im Rückseitenbild sieht man, dass die schmale, scharfe Schrift, eine tiefere Prägung hinterlässt.




Im Kohlhandbuch steht, dass die Nr. 8 der Auflage "D" im Jahr 1895 eine der letzten Drucke der Helgolandmarken war. Es wird festgestellt, dass die Rahmenplatte einen sehr guten Eindruck macht. Im Kohl-Handbuch wird eine "Aufarbeitung" der Platte vermutet.

Was denkt ihr?



Damit ihr seht, dass es eine Auflage "D" ist, oben noch ein ganzer Bogen. Das Sechsergalvano (2x3) unten links ist die nicht "überarbeitete" Platte. Das Phänomen tritt nur in einem Teil der Auflage auf. Wer kann einen "D"-Bogen ohne das Merkmal zeigen?

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

10.09.10, 19:01:16

troja

(Mitglied)

Egal in welches Forum man hineinschaut - es ist doch immer wieder interessant und regt zum Nachschauen in den eigenen Bestand an!
Hier eine Helgoland 17, die ich nicht genau zuordnen kann. Zum Erhalt: Rückseitig ist der Orginalgummi vorhanden, auf dem oberen Rand ist eine Falzspur vorhanden.
Dateianhang (verkleinert):

 Helgoland_17xxx.jpg (335.88 KByte | 3 mal heruntergeladen | 1007.63 KByte Traffic)

17.09.10, 18:01:16

siegfried spiegel

(Mitglied)

geändert von: siegfried spiegel - 17.09.10, 18:31:36

Hallo troja,
es ist eine Nr.18 und wenn ich das richtig lese, steht mit Bleistift ein "h" drauf, also Auflage h.
Im Übrigen ist es eine Originalmarke und kein Neudruck.
17.09.10, 18:29:50

Oliver Estelmann

(BPP-Mitglied)

Zum Vergleich 2 untere Ecken aus der D Auflage der "normalen" Nr.8 aus HH.
Gibt mir schon ein wenig zu denken, aber ich bin zu einer genaueren Untersuchung bisher noch nicht gekommen.


Dateianhang:

 D1.jpg (91.33 KByte | 3 mal heruntergeladen | 273.99 KByte Traffic)

Dateianhang:

 D3.jpg (96.27 KByte | 4 mal heruntergeladen | 385.09 KByte Traffic)

19.09.10, 01:16:38

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo Running Post,

bei dieser Auflage ist nur noch ein Viererklischee abweichend. Wie waren denn die Rahmenklischees der 1/4 aufgeteilt?

Vergleiche einmal was im Kohlhandbuch steht. Ich meine die Stelle, an der behauptet wird, die Platten wären überarbeitet worden.

Ich glaube natürlich zu wissen was wirklich war. Mich interessiert nur, ob auch ein Anderer die Lösung für das Phänomen kennt.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

19.09.10, 13:41:58

siegfried spiegel

(Mitglied)

Hallo,

ich möchte heute die Hamburger Neudrucke der 1 Pfennigmarke Mi.Nr. 11 vorstellen. Ich habe dazu jeweils ein Bogenteil mit den Feldnummern 3,4,5,13,14,15 gewählt.
Von diesen Neudrucken gibt es lt. Literatur 2 Auflagen. Wenn man im Besitz von kompletten Bogen ist, lassen sich die beiden Auflagen leicht unterscheiden. Auflage A hat keine Punkturen am Bogenrand, Auflage B hat je eine grüne Punktur beiderseits der 3. Querreihe. Im Kohl-Handbuch und im Lemberger wird die Auflage A als die frühere der beiden Auflagen bezeichnet. Auflage B als die spätere, mit der Begründung, dass die Medaillonplatte in ihrem letzten und schlechtesten Zustand war. Laut Jürgen Kraft ist es genau umgekehrt, also Auflage A wäre demnach die spätere Auflage. Wie Jürgen zu dieser Erkenntnis kommt, weiß ich nicht.

Bei der Auflage B befinden sich auf Feld 5,13,14 besonders stark ausgeprägte Medaillonmängel.


Dateianhang (verkleinert):

 11-HND-Auflage-I-6-er-Block.jpg (346.05 KByte | 9 mal heruntergeladen | 3.04 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 11-HND-Auflage-II-6-er-Bloc.jpg (343.76 KByte | 6 mal heruntergeladen | 2.01 MByte Traffic)

23.01.13, 12:49:14

siegfried spiegel

(Mitglied)

geändert von: siegfried spiegel - 23.01.13, 14:45:13

Aus der Auflage A stammen auch die kopfstehenden Medaillons, sowie senkrecht ungezähnte Marken.
Dateianhang (verkleinert):

 11-HND-Kopfsteher.jpg (153.09 KByte | 3 mal heruntergeladen | 459.28 KByte Traffic)

23.01.13, 13:34:01
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0258 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung