Autor Nachricht

yellowstamp

(Mitglied)

geändert von: yellowstamp - 03.10.14, 12:19:41

Hallo zacke und erron,

kann die mittlere Marke ein Ausschnitt aus dem Kartenbrief PK 25 sein? Amtliche Ganzsachen gab es wohl nicht mit diesen Marken/Wertstempeln.
Nur aus Interesse an Essais im Allgemeinen gefragt, warum hat der PU 61-Ausschnitt die gleiche Wertdarstellung wie die gezeigten Essais?
Der PK 25-Ausschnitt(?) hat ja die Wertdarstellung wie Nr. 199.
(einmal sichtbarer Bruchstrich, einmal "durchlaufender" Mittelstrich bei 1/4)

Viele Grüße, Gabi

yellowstamp

03.10.14, 12:13:36

zacke

(Mitglied)

geändert von: zacke - 03.10.14, 13:15:49

@ Erron, @ yellowstamp

bei der linken Abbildung handelt es sich um ein Essay

Das Essay wurde zur Markenausgabe der Gewerbeschau München 1922, Michel Nr. 199 - 204, in einem beschränktem Wettberweb 1921 ausgeschrieben. Der Reichspostminister entschied sich für den Entwurf „Münchener Stadtwappen“ von Professor F. H. Ehmke.

Der Entwurf (Essay) hat das großes Format, 37:45 mm (im Vergleich zur Größe der anderen Abbildungen gut sichtbar), ohne Gummi, ungezähnt und auf Kunstdruckpapier. Auf der rechten und linken Seite erkennbar am "durchlaufenden" Mittelstrich bei 1/4.
Entsprechend Signiert E.Ludin und Kurzbefund Tworek.


Grüsse Zacke
Dateianhang:

 Neues Bild (1).jpg (42.38 KByte | 5 mal heruntergeladen | 211.91 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Neues Bild (2).jpg (42.45 KByte | 3 mal heruntergeladen | 127.34 KByte Traffic)

03.10.14, 12:44:28

erron

(Mitglied)

Zitat von yellowstamp:
Hallo zacke und erron,

kann die mittlere Marke ein Ausschnitt aus dem Kartenbrief PK 25 sein? Amtliche Ganzsachen gab es wohl nicht mit diesen Marken/Wertstempeln.
Nur aus Interesse an Essais im Allgemeinen gefragt, warum hat der PU 61-Ausschnitt die gleiche Wertdarstellung wie die gezeigten Essais?
Der PK 25-Ausschnitt(?) hat ja die Wertdarstellung wie Nr. 199.
(einmal sichtbarer Bruchstrich, einmal "durchlaufender" Mittelstrich bei 1/4)

Viele Grüße, Gabi



@yellowstamp,
ob es sich bei der mittleren Marke von @zacke um ein Umschlagausschnittt (PU 61) oder einen Kartenbriefausschnit(PK25) handelt, weiß ich nicht.

Eventuell ist das Papier von Kartenbriefe dicker als das Papier von Kartenumschläge.

mfg

erron
03.10.14, 15:20:58

erron

(Mitglied)

Zitat von zacke:
@ Erron, @ yellowstamp

bei der linken Abbildung handelt es sich um ein Essay

Das Essay wurde zur Markenausgabe der Gewerbeschau München 1922, Michel Nr. 199 - 204, in einem beschränktem Wettberweb 1921 ausgeschrieben. Der Reichspostminister entschied sich für den Entwurf „Münchener Stadtwappen“ von Professor F. H. Ehmke.

Der Entwurf (Essay) hat das großes Format, 37:45 mm (im Vergleich zur Größe der anderen Abbildungen gut sichtbar), ohne Gummi, ungezähnt und auf Kunstdruckpapier. Auf der rechten und linken Seite erkennbar am "durchlaufenden" Mittelstrich bei 1/4.
Entsprechend Signiert E.Ludin und Kurzbefund Tworek.

Grüsse Zacke


@zacke,
sehe gerade den Unterschied zwischen dem Essay und einer normalen verausgabten Marke.
Muß mir doch mal wieder eine neue Sehhilfe zulegen.:cool:

mfg

erron
03.10.14, 15:31:32

zacke

(Mitglied)

Hallo,

im Oktober 2014 habe ich eine Abbildung der 199 hier im Thread eingestellt gehabt mit folgenden Merkmalen:

Ungezähnte Marke, das Markenbild der fraglichen Marke entspricht meines erachtens der verausgabten Nr. 199, hat kein Waserzeichen und das Papier ist gelblich und dick (Kartonpapier).

siehe nachfolgendes Bild:



Die Überlegung, hier im Forum war, dass es sich eventuell um einen Ganzsachenausschnitt (PU 61) handeln könnte.
Das klang auch für mich sehr plausibel.

Nun habe ich weitere Ungezähnte Marken der 199 gefunden.

Meine Frage ist, gab es Ganzsachen mit 2 Abbildungen der 199 (Wertstufe 2,5 Mark)? verwirrt


Wenn nicht, worum könnte es sich bei den ungezähnten Paar handeln?

Auch diese beiden Marken auf dicken Papier mit Struktur, ohne Wasserzeichen.





Wer kann was zum roten Signierstempel und zu der Person sagen?

Ich lese A FRIEDEL.
Dieser wird im PHILATELIC EXPERTS AND DEALERS: STAMP EXPERT MARKS.als Sammler aus Wien mit der Zuständigkeit German States geführt.

Anbei die dort hinterlegte Abbildung siener Signierung.



Zacke
16.06.16, 12:19:05

zacke

(Mitglied)

Hallo,

jemand eine Meinung zu den im vorherigen Beitrag abgebildeten ungezähnten Marken der 199.


schönen Abend Zacke
18.06.16, 18:21:16

yellowstamp

(Mitglied)

Hallo zacke,

also in meinem alten Ganzachen-Katalog'1997 ist auch der PU 64 aufgeführt, Wertstempel 1922:

1 1/4 neben 1 1/4 Mark lilarot

Viele Grüße, Gabi

yellowstamp

18.06.16, 19:15:26

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 19.06.16, 00:14:00

Hallo Zacke,

wie erron bereits durch die Blume ausgedrückt hat, muß man sehr genau hinsehen, um die feinen Unterschiede zwischen Essay und Schalterausgabe festzustellen.

Ferner, die Privatumschläge PU 61 u. 64 haben kein Kartonpapier.

Beim PK 25, Kartenbrief auf Privatbestellung, wurden ehemalige Feldpost-Kartenbriefe der Marine verwendet. Die waren auch nicht aus Kartonpapier.

Die von mir im Beitrag angegbenen Katalognummern sind Borek-Katalognummern. Ob der Michel sich auf Ascher bezieht, habe ich jetzt nicht nachgesehen (könnte ich, aber im Ergebnis spielt dies keine Rolle).

Es handelt sich ebenfalls um Essay's, welche auf festem, gestrichenen Papier gedruckt wurden. Im Unterschied zu der Schalterausgabe, welche auf gewöhnlichem Papier gedruckt wurde, ist mit dem gestrichenen Papier ein aufliegender Druck verbunden, der an Deinen Scans nachvollziehbar ist.

MfG
Markus
19.06.16, 00:07:12

zacke

(Mitglied)

geändert von: zacke - 19.06.16, 17:42:55

@Yellowstamp, @stampsteddy.


Vielen dank für Eure Infos.

Grüße Zacke (Steve)
19.06.16, 15:42:28
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0494 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung