Autor Nachricht

drmoeller_neuss

(Mitglied)

Zitat von sanane:
Die Länder, bei denen die Postverwaltung nicht zum Schaden der Bevölkerung arbeitet (z.B. Österreich, Deutschland), lassen die PostWERTZEICHEN weiterhin gelten. Italien, Frankreich, Belgien usw lassen selbst vor 40 Jahren verausgabte Briefmarken weiter verwenden.

Demgegenüber wurden die Menschen in DE und AUT mit ganz kurzer Übergangszeit eher für dumm gehalten, sodaß die deutsche oder österreichische Briefmarken, selbst von den 90er Jahren keinen Wert mehr besitzen: Oder besser gesagt, deren Heizwert übersteigt deren aufgedruckten und derzeit auf dem Markt geltenden Wert traurig


Fairerweise muss man aber sagen, dass in Italien die Inflation dafür gesorgt hat, dass die alten italienischen Marken nur noch Heizwert haben. Italienische Frankaturware ist erst ab Wertstufen von 1000 Lit. handelsfähig. Manche sind so gnädig und nehmen auch 500 Lire-Marken.

Der Inlandsbrief hat in den siebziger Jahren in Italien 40 Lit. gekostet, das sind jetzt etwa 2 Eurocent. Die Gültigkeit steht eher auf dem Papier.
23.08.18, 19:01:45

MACKAS

(Mitglied)

Hallo, da ich nicht genau weiss worunter ich folgenden Brief einstellen soll, habe ich ihn unter xy-ungelöst einsortiert.

Das Porto dieses Briefes ist mir etwas unklar.
Zwar ist er philatelistisch motiviert , aber dennoch echt gelaufen und ist eine Betrachtung wert:

Gelaufen ist er von Hamburg-Bergedorf in die Türkei (Ankara).

Aufgegeben am 19.02.1938 in Bergedorf und frankiert mit einem Eckrand-VB 516W OR und einer 513.
Macht zusammen 27Pfg.
Ein normaler Auslandsbrief muesste mit (25+n*15)Pfg frankiert werden, also erstmal 2Pfg. zuviel oder (unwahrscheinlicher) 13Pfg. zu wenig.

Der Brief lief über Berlin , wo er zur Devisenüberwachung zollamtlich geöffnet wurde.

Mich interessiert vor allem das Nachporto von 7 1/2 Kurus, das in Ankara erhoben wurde.
Wofür konnte diese Gebühr erhoben worden sein ?

- Aufgrund der Serviceleistung "postlagernd" (Poste restante)
- Aufgrund der Abholung zu besonderer Uhrzeit?
-Aufgrund des falsch gewogenen Gewichtes?

Insgesamt ein ganz interessanter Beleg.

Gruss aus Kassel, Marcus freuen


Dateianhang (verkleinert):

 Bergedorf-Ankara postlagernd Vorderseite_k.jpg (1.24 MByte | 28 mal heruntergeladen | 34.77 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Bergedorf-Ankara postlagernd Rückseite.jpg (1.2 MByte | 11 mal heruntergeladen | 13.23 MByte Traffic)

09.01.19, 17:40:03

MACKAS

(Mitglied)

Hilfe,
und gleich noch ein Problem hinterher in der Stempeldatenbank beim vorgestellten Brief. (aufgefallen beim hochaden)

Dort sind zwei Typen des Zweikreissehnenstempels "Bergedorf b" aufgeführt.

Typ I : waagrechter Haken am b
Typ II: kein Haken am b

Beim ersten Abschlag auf dem Brief ist das oberer Ende des b etwas unsauber getroffen, da es dort auf die Marke übergeht.

Beim rechten Abschlag lässt sich aber das b mit einem schrägen Haken erkennen ??!!

Gibt es jetzt noch einen Typ oder bin ich einfach nur blind und es ist spät ?? verwirrt

Kennt jemand die Bergedorfstempel genauer ?

Dateianhang:

 19347-bergedorf-b-d1-1936-(ohne-bruch).jpg (102.17 KByte | 1 mal heruntergeladen | 102.17 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 299043-bergedorf-b(ii)-d1-1938-03-17-(neuengamme-elbdeich).jpg (261.24 KByte | 1 mal heruntergeladen | 261.24 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Bergedorf ZKBS2.jpg (180.82 KByte | 4 mal heruntergeladen | 723.29 KByte Traffic)

10.01.19, 00:20:44

childon

(Mitglied)

geändert von: childon - 10.01.19, 07:47:23

Hallo!

Ohne kulemann vorweg greifen zu wollen:

Du zeigst zweimal den Typ 2, KB in Grotesk,
das vermeintliche Häkchen ist der Teil eines weiteren
Abschlags des gleichen KB, der Abschlag ist insgesamt etwas verrutscht, somit erscheint Manches doppelt.

Gruß
IF
10.01.19, 00:41:08

kulemann

(Mitglied)

Hallo MACKAS,

childon hat Recht. Es gibt nur zwei Geräte. Das zweite Gerät ist neben dem UB auch leicht an den schmaleren Buchstaben der Ortsbezeichnung zu erkennen. Das ist bei Deinem interessanten Beleg eindeutig. Auch von der Verwendungszeit her klar die zweite Type. Beide Geräte wurden nach meinen Erkenntnissen nicht parallel genutzt, sondern Type 2 hat Type 1 ersetzt.

Bei Deinem eigentlichen Problem kann ich leider nichts bietragen.

Herzliche Grüße
Burkhard

Freue mich über jeden Beleg für meine Heimatsammlung: (Hamburg-)Bergedorf und Kreis Herzogtum Lauenburg von Vorphila bis heute. (Alte PLZ alle 205x und 241x sowie einige 2000 (nicht Hamburg), 2061, 2071, 2401, DDR 273x und DDR 282x).
10.01.19, 23:43:20

philetalia

(Mitglied)

Hallo,

bei der 7 1/2-Kurus-Frankatur sollte es sich um die Postlagergebühr handeln. Bei Gärtner wurde letztes Jahr ein Brief in die Türkei verkauft, bei dem ebenfalls eine türkische Marke verklebt wurde.

Viele Grüße
Bernhard
11.01.19, 00:33:56

MACKAS

(Mitglied)

geändert von: MACKAS - 11.01.19, 16:31:45

@ philetalia

Hallo Bernhard,
dass klärt die Sache. Ich hätte evtl einmal (Poste restante) bei philasearch eingeben sollen.
In manchen Ländern werden/wurden Gebühren erhoben und diese mit einer Marke quittiert.
Vielen Dank für Deine Mühe.
Als Anhang nochmals zur Verdeutlichung zwei Briefe, die nicht mir gehören.

@ kulemann & childon

Danke, wie ich schon schrieb es war spät Abends. Ich
habe mir den Stempel nochmals genau angesehen. Das angebliche Häckchen stammt wohl sogar von einem Farbfleck zwischen zwei Schraffierungslinien der Hindenburgmarke, die exakt an der linken oberen Seite des b des Stempelabschlages liegt. Also wie gemacht für optische Täuschungen nachts bei Schreibtischlicht.
Bei Burkhards Sammelgebiet war dann ja auch gleich ein Bergedorf-Experte vor Ort freuen . Vielen Dank, dann lad ich die beiden Stempel an richtiger Stelle in die Datenbank.

@Jürgen Kraft
Vllt kann man die letzten Posts unter einem neues Thema wie zb: "Poste restante (postlagernd) mit ausländischer Quittungsfrankatur " oder ähnlichem verschieben.

Grüsse aus Kassel

Marcus
Dateianhang:

 PR Türkei.jpg (83.39 KByte | 1 mal heruntergeladen | 83.39 KByte Traffic)

Dateianhang:

 PR Argentinien.jpg (124.76 KByte | 1 mal heruntergeladen | 124.76 KByte Traffic)

11.01.19, 16:30:17
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0246 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung