Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
04.05.15, 18:24:20

Klesammler

(Mitglied)

Hallo zusammen,

ich habe diesen Stempel schon vor geraumer Zeit in die Datenbank geladen, aber anscheinend hier nicht vorgestellt.
Dieser Stempel ist im 'Feuser Vorphilatelie' unter Nr 2123-2 (Ty) gelistet. Der Eintrag sieht keine blaue Farbe vor. Das Postamt wurde laut Feuser per 1.7.1828 aufgehoben. Der gezeigte Brief ist allerdings auf das Jahr 1852 datiert und fällt damit noch in die vorphilatelistische Zeit, da in Mecklenburg-Schwerin erst zum 1.7.1856 Briefmarken eingeführt wurden.
Kann mir jemand etwas über die Wiedereröffnung und die Verwendung der blauen Farbe sagen? Wie ist der Wert anzusetzen?

mit bestem Dank für eure Hinweise

Dieter

Dateianhang (verkleinert):

 Lübthen L2 blau 1852-05-23.jpg (1.05 MByte | 6 mal heruntergeladen | 6.29 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Lübthen L2 blau St 1852-05-23.jpg (103.95 KByte | 3 mal heruntergeladen | 311.84 KByte Traffic)

04.05.15, 18:25:20

Benjamin

(Mitglied)

Hallo Dieter,

Lübtheen war eine Postexpedition des OPA Ludwigslust und bestand meines Wissens nach bis in die Zeit des NDP.

Der L2 ist wohl zunächst mit - im weiteren Verlauf ohne - Jahreszahl verwendet worden und kommt wohl auch gänzlich ohne Datum vor.

Mit Jahreszahl sind wahrscheinlich nur schwarze Abschläge vorhanden aber ohne Jahreszahl bzw. Datum sind nach Albert* blaue als auch schwarze Abschläge bekannt geworden. Er wertet sie im Verhältnis von 1:5 (damalig 10 DM zu 50 DM).

Falls du den Beleg veräußern möchtest, würde ich mich über ein Angebot freuen.

Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben.

Liebe Grüße

Benjamin




* Albert, Die Postbriefstempel von Mecklenburg-Schwerin - Seit ihrer Einführung im Jahre 1810, 1966.
10.05.15, 19:15:39

Klesammler

(Mitglied)

geändert von: Klesammler - 10.05.15, 20:58:36

Hallo Benjamin,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Was mich noch umtreibt ist die Frage, ob das Postamt wie im Feuser angegeben 1828 geschlossen wurde. Wann war die Wiedereröffnung? Auch im 'Henke, Altdeutsche Staaten' habe ich nichts gefunden. Literatur zu Mecklenburg-Schwerin habe ich leider keine.
Den Beleg kannst du haben. Ich werde mir dazu Gedanken machen und mich später per PN melden.

viele Grüße

Dieter
10.05.15, 20:20:07

arpke01

(Mitglied)

Hallo,
im Hass, Deutsche Postorte, ist aufgeführt, dass Lübtheen 1877 zur Postanstalt III wurde (seit 1703 Posthalterei).
Gruß
Rainer
10.05.15, 21:44:57

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Rainer,

vielen Dank für die Info. Den 'Hass' habe ich (noch) nicht. Habe aber gestern in Essen bei Nachbar-ArGen ein paar andere Bücher zu Stempeln mitgenommen.

viele Grüße

Dieter
11.05.15, 00:40:21

Benjamin

(Mitglied)

Hallo Dieter und Rainer,

in dem oben zitierten Werk von Albert wird der älteste Abschlag auf 1820 datiert. Darüber hinaus finden sich bei diesem Gerät leider keine Informationen zum Verwendungszeitraum. Anhaltspunkt ist lediglich, dass in 1855 ein neues Gerät - ebenfalls ein L2 - angeschafft wurde.

Ich mag aber auch nicht recht glauben, dass Lübtheen zeitweilig über keine Postanstalt verfügt haben soll, kann meine Vermutung nur leider noch nicht mit entsprechenden Belegen untermauern. Erschwerend kommt sicher hinzu, dass das besagte Gerät im Zeitablauf seine Jahreszahl bzw. auch das komplette Datum "einbüßte".

Ich habe mal einen Blick in den Mecklenburg-Schwerinschen Staatskalender von 1827 geworfen und dort wird auf Seite 17 unter anderem ein "PostGehöft" aufgeführt und auf Seite 79 explizit als Poststation erwähnt.

Im Staatskalender von 1829 finde ich dann noch einen Zollbediensteten und ebenfalls die Erwähnung des PostGehöfts. Auf den Seiten 76 und 79 ist Lübtheen als Poststation aufgeführt.

Auf Seite 176 wird dann noch näher präzisiert, dass es sich bei Lübtheen - zumindest in 1829 - um einen "Fussposten" handelt. Der Begriff ist mir so auch gänzlich neu.

Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber einmal gelesen zu haben, dass die Post zuweilen auch von Zollbediensteten übernommen wurde.

Vielleicht kommt man ja über die Bezeichnung als Fussposten weiter. Unter Umständen wurde ja der Status als Postamt aufgehoben und in den Rang einer Posthülfstelle versetzt? Das wäre momentan mein Erklärungsversuch.

Liebe Grüße

Benjamin
11.05.15, 22:13:12

arpke01

(Mitglied)

Hallo,
hier sind die Daten zu Lübtheen (OPD Swinemünde) aus dem Hass,
PH....Posthalterei
PE....Postexpedition
PA....Postanstalt

Gruß
Rainer
Dateianhang (verkleinert):

 lübtheen-k.jpg (71.5 KByte | 1 mal heruntergeladen | 71.5 KByte Traffic)

11.05.15, 23:00:08

Klesammler

(Mitglied)

Hallo zusammen,

In der Zwischenzeit hat jemand bei Köhler einen Blick in die Kartei geworfen und ist nicht fündig geworden.
Hier wurde auf den Mecklenburg-Schwerinischen Staatskalender verwiesen. Auf Wikipedia sind fast alle Jahrgänge von 1776 bis 1850 verlinkt. Bei der Durchsicht habe ich herausgefunden, daß die im Feuser genannte Schließung zum 1.7.1828 nicht stimmen kann. Es gab folgende Postmeister:
bis 1777 J.C. Schulz
1778 - 1797 Johann R.F. Granzow
1798 - 1825 Hofpostmeister J.F. Kenzler (aus Ludwigslust gekommen), ab 1801 Postrath
1826 - 1828 N.N. Flügge interim
1829 - 1850 Eduard Behr, ab 1845 auch Steuer-Controlleur
Die Postmeister waren also bis auf den Übergangszeitraum 1826-1828 alle ca. 20 Jahre und mehr im Eisatz.

beste Grüße

Dieter
03.04.16, 21:34:41

Benjamin

(Mitglied)

Hallo Dieter,

ganz toll deine Recherche. Vielen Dank dafür.

Anbei noch ein blauer Abschlag des L2 Lübthen, 10 Tage vor dem deinigen. Der Brief wurde im Februar bei ebay angeboten.

Liebe Grüße

Benjamin
Dateianhang (verkleinert):

 Lübtheen 1852 - Ludwigslust.JPG (317.91 KByte | 19 mal heruntergeladen | 5.9 MByte Traffic)

10.04.16, 15:12:48
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0808 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung