Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
08.06.15, 00:06:41

jpvde

(Mitglied)

geändert von: jpvde - 08.06.15, 00:08:20

Hallo,

Die meisten Ganzfalschungen kann man eigentlich einfach erkennen nach Vergleich Original Marken. Beim Meister Falscher Sperati ist es aber schwierig. Daher offene ich eine spezielle Sperati Thread. Wenn jemand gute Abbildungen hat bitte hier hinzufugen.

Ich hoffe wir konnen die verschiedene Sperati Falschungen zusammen 'bringen', merkmale darauf finden und dann erkennen.

Diese habe ich schon gefunden... (Marken sind nicht meine!)

Grusse,
Jean-Paul
Dateianhang (verkleinert):

 Falschung10_Sperati.jpg (140.36 KByte | 34 mal heruntergeladen | 4.66 MByte Traffic)

Dateianhang:

 Falschung10_Sperati_cert.jpg (31.88 KByte | 14 mal heruntergeladen | 446.25 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Falschung11_Sperati.jpg (101.74 KByte | 10 mal heruntergeladen | 1017.39 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Falschung8_Sperati.jpg (118.22 KByte | 5 mal heruntergeladen | 591.08 KByte Traffic)

08.06.15, 00:07:41

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo Jean-Paul,

wenn man mehr Stücke sieht, kann man besser sehen, auf was es ankommt.

Hier noch eine weitere 1/3 grün in sauberem Zustand. Ich habe Pfeile an die wichtigen Stellen gemacht. Soweit eben sichtbar. kann man zunächst unten rechts an der Krone nachsehen. Hängt dort ein "Schuh", ist Sperati schon 99% sicher.

Genauso gut ist der Schmutz am Bruchstich der rechten 1/3, rechts vom Strich. Zudem sieht die "3" dort wie eine "8" aus.

Im Bereich des Wortes "Drittel" hatte Sperati vermutlich schon keine Lust mehr und es blieben eine Menge Striche von der Retusche stehen. In dem Band, zwischen der feinen Linie und Außen, gibt es auch eine Menge typischer Schmutzpartikel. Wer mit der Speratifälschung von Jean-Paul vergleicht, sieht die vielen Übereinstimmungen. Kein Wunder, beide Marken wurden vom selben Material gedruckt.

Ganz unten oder rechts auf großen Monitoren, noch ein gestempeltes Original. Bei dem ist das rechte Wertoval überstempelt. Die anderen Stellen reichen aber gut aus, um zu sehen, dass keines der Speratimerkmale zutrifft. Um das Wort "Drittel" sind keine diagonalen Striche, unter der Krone hängt kein Schlappen.


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
10.06.15, 17:57:27

mbehrends

(Mitglied)

Hallo,

folgende Oldenburg 1 wird von einem großen internationalen Briefmarkenhändler als Speratifälschung angeboten.
Meine Bitte, die Rückseite zu zeigen, wurde vom Händler nicht erhört. Das Bild ist zu schlecht, als das ich mir ein wirkliches Urteil erlauben kann.

Ich bezweifle, dass es eine Speratifälschung ist, alleine schon aufgrund des Stempels, der zwar möglich aber auf einer Oldenburg 1 unwahrscheinlich ist.
Hat Sperati solche Böcke geschossen, dass Stempel angebracht wurden, die vom Verwendungszeitraum her unwahrscheinlich sind?

(Nach Müller-Mark war der Verwendungszeitraum der K2 Oldenburgs 1860-1870)

MfG
Dateianhang:

 Oldenburg_1_Fälschung.jpg (48.13 KByte | 14 mal heruntergeladen | 673.75 KByte Traffic)

21.01.16, 01:45:13

carolinus

(Mitglied)

Hallo,

zumindest die Merkmale der Sperati (Typ A) sind vorhanden, soweit man das auf dem Grottenscan beurteilen kann. Die Merkmale habe ich in einem anderen Thread beschrieben und es gibt auch eine Abbildung.

Ein Händler, der nicht einmal der Bitte nachkommt, die Rückseite zu zeigen, wäre für mich allerdings sowieso erledigt.

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
21.01.16, 19:11:09

mbehrends

(Mitglied)

Hallo Carolinus,

ich werde obiges Angebot liegen lassen, so sehr bin hinter Speratis auch nicht her.
Allerdings wüßte ich gerne, in welchem Thread Du die Oldenburg 1 (Sperati) erläutert hast?
Zur Oldenburg 5 läßt sich so etwas finden, zur 1 habe ich nichts finden können.

MfG
22.01.16, 00:11:36

carolinus

(Mitglied)

Hallo mbehrends,

Beiträge zur Sperati Nr. 1 finden sich hier.

https://www.stampsx.com/forum/topic.php?id=4747&page=2&s=cd15583797921efd4f86e4e051f35fe3#213372

Die Abb. von Jean-Paul ist ganz gut. Ich schaue, ob ich noch andere finde.

Hier noch einmal die Merkmale:

https://www.stampsx.com/forum/attachment.php?id=50286

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
22.01.16, 05:57:52

mbehrends

(Mitglied)

Hier eine Sperati der Oldenburg 13.

Leider kann ich trotz jetzt vorhandener Unterlagen keine Type identifizieren!

Typ A scheidet aus, diese Sperati scheint aus Type B hervorzugehen, aber sowohl Type B und C scheiden eigentlich aus.

Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass mir das jemand beantworten kann:
Gibt es noch mehr Typen als A, B und C?

Eventuell ist dies eine bislang unbekannte Type.

MfG
Dateianhang (verkleinert):

 Oldenburg_13, Sperati_K2 blau_Oldenburg.jpg (563.71 KByte | 11 mal heruntergeladen | 6.06 MByte Traffic)

19.07.17, 19:28:40

buchleser

(Gast)

Eindeutig Typ ´B´.

Quelle: Sperati-Datenbank
19.07.17, 20:12:19

mbehrends

(Mitglied)

Ich sitze gerade am Laptop und habe keinen Zugriff auf meine Daten, da der Hauptrechner wegen Gewitters aus ist.

Ich wäre aber bez. Typ B etwas vorsichtiger!

Es gibt Mermale der B, die auch auf C vorliegen, die hier vorhanden sind.

Es gibt aber eine Menge Abweichungen zu B und C.
Mir scheint, hier wurde nachgearbeitet !

Mfg
19.07.17, 20:18:37
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0921 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung