Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

unten im Bild ein Abschlag des Stempels SCHWERIN (MECKL) o aus 1945 auf einer 6 + 14 (Mi.-Nr. 20II) und darunter der Stempel über einem garantiert echten Abschlag.

Augenscheinlich stammt der Abschlag von einem echten Gerät. Allerdings sieht die Stempelfarbe auf der 20II etwas seltsam aus. Auf den anderen echten Abschlägen in der Stempeldatenbank sieht die Stempelfarbe allerdings auch eher so aus. Kann jemand noch einen 2400dpi Scan von einem echten Abschlag aus November 1945 hochladen?

Wurde das Gerät missbräuchlich verwendet?

Hier noch ein zeitgerechter Abschlag vom echten Gerät, wenn auch philatelistisch veranlasst:



und unten noch eine SW-Bild des Abschlags
Dateianhang (verkleinert):

 stempel-schwerin-meckl-1-o.jpg (234.61 KByte | 8 mal heruntergeladen | 1.83 MByte Traffic)

Dateianhang:

 stempel-schwerin-meckl-1-o-1945-10-24-800px.jpg (168.95 KByte | 1 mal heruntergeladen | 168.95 KByte Traffic)


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
01.12.15, 17:44:33

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

hier noch ein Abschlag, der auch die ungewöhnlichere Stempelfarbe zeigt. Die Marke ist aktuell geprüft KRAMP BPP


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
01.12.15, 18:06:48

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Jürgen,

der Stempel kommt auf Hennig-Briefen vor. Nachstehend ein im Internet aufgegabeltes Bild mit Stempeldatum 5.4.46

Nebenbei vermerkt, Hennig-Briefe der Lokalausgabe Meißen werden von Herrn Dr. Penning nicht geprüft.

MfG
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 Schwerin-1-o.JPG (126.86 KByte | 19 mal heruntergeladen | 2.35 MByte Traffic)

01.12.15, 19:51:27

lolli

(Mitglied)

geändert von: lolli - 02.12.15, 19:59:51

Ich habe einen Breif mit der Abstempelung Schwerin (Meckl) 1o
Der Brief ist von der Versandstelle für Sammlermarken / Postamt 3 Schwerin (Meckl.)
adressiert nach Apolda
Datum des Poststempels: -3.1.46.-12
Rückseitig verschlossen mit einem Feldpost-Verschlußzettel mit gleichlautemden Poststempel

Stefan
Dateianhang (verkleinert):

 IMG_3350.JPG (286.32 KByte | 2 mal heruntergeladen | 572.64 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG_3351.JPG (332.28 KByte | 3 mal heruntergeladen | 996.83 KByte Traffic)

02.12.15, 19:58:24

kontrollratjunkie

(Mitglied)

Der Stempel Schwerin (Meckl) 1 Kb. "o" wurde m.E. in der Versandstelle für Sammlermarken geführt. Es existieren große Mengen an Abschlägen aus Gefälligkeit auf den Sonderausgaben 1945. Der Stempel wurde aber auch im Postverkehr der Versandstelle genutzt. Ich kann mir vorstellen, dass es bei der häufigen Nutzung zu unterschiedlichen Ergebnissen beim Abschlag und auch bei der verwendeten Stempelfarbe gekommen ist.

Gruß
KJ
04.12.15, 08:17:33
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0625 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung