Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
23.01.16, 15:37:59

jpvde

(Mitglied)

Hallo allen,

Gibt es Moglichkeiten um eine Marke wie diese zu waschen? Selbstverstandlich ist die Gummi dann weg, aber den Olige Falzfleck kann die entfernt worden?

Welche 'Idiot' hat damals diese Falzen eigentlich produziert?

Grusse,
Jean-Paul
Dateianhang:

 Frage.jpg (71.36 KByte | 7 mal heruntergeladen | 499.5 KByte Traffic)

23.01.16, 15:38:59

buzones

(Mitglied)

geändert von: buzones - 23.01.16, 16:46:01

Hallo jpvde,

such im Internet mal nach dem Begriff „Schonfalz“, dann wirst du fündig. Es gibt auch ein Produkt, das verspricht, diese Schonfalzflecken beseitigen zu können (wirst du bei der Suche ebenfalls finden).

Wer diese Falze produziert bzw. erfunden hat, kann ich leider nicht sagen, aber bereits im Briefmarkenkatalog der Gebrüder Senf von 1936, den ich zufällig besitze, wird für sogenannte „Luxus-Falze“ geworben, die „sich von einer ungebrauchten Marke mit Originalgummi wieder ablösen lassen ohne den Originalgummi der Marke zu beschädigen” - 1000 Stück kosteten, je nach Format, RM 2,50 bis RM 5,00. Normalfalze kosteten lediglich RM 0,60 per 1000.


Beste Grüße

Ralf

23.01.16, 16:11:34

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

diese Fettflecken gehen mit Chlor weg. Dabei geht natürlich auch der Gummi weg und das Papier wird unnatürlich weiß. Einige Farben können auch verblassen.

J. Kraft Apt. 17 38612 El Médano Tenerife - Spanien
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)
23.01.16, 18:22:36

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Jürgen,

wirkt Waschbenzin auf diese Art von 'Fettflecken'?

Dieter
23.01.16, 21:52:41

drmoeller_neuss

(Mitglied)

geändert von: drmoeller_neuss - 25.01.16, 09:14:54

Es ist durchaus ein Versuch wert, die Marke mit Waschbenzin zu reinigen. Kaputtmachen kann man nichts mehr.

Waschbenzin aus der Apotheke (kein Autobenzin !! Ist giftig und enthält weitere Stoffe, die der Marke schaden können) und die Marke mit etwas Benzin in ein verschlossenes Marmeladenglas stellen, u.U. mehrere Wochen lang.
(Achtung: Dämpfe sind explosiv. Am besten das Experiment auf dem Balkon oder in der Garage o.ä. machen. Schutzhandschuhe beim Arbeiten anziehen).

Mit Chlor habe ich keine Erfahrung. Im Studium habe ich dieses Gas immer mit äusserstem Respekt betrachtet. geschockt

Bis vor etwa 20 Jahren wurde Perchlorethylen (Per) als universelles chemisches Reinigungsmittel verwendet. Es löst fast alle Flecken. Leider ist Per krebserregend und ein sehr problematisches Umweltgift (da es so gut wie nicht abgebaut wird). Inzwischen ist es verbannt. Es ist aber wenigstens unbrennbar. Wenn es nicht mit Feuchtigkeit verunreinigt ist, wird der Gummi nicht angegriffen. Farben können natürlich angegriffen werden, bei den Farben "klassischer" Marken mache ich mir aber keine Sorgen, wenn die auf Basis anorganischer Pigmente bestehen.

In manchen alten Haushalten steht noch Per herum. Bevor man es zum Schadstoffmobil bringt, kann man natürlich vorher seine Marken noch darin baden.
25.01.16, 09:14:20

jpvde

(Mitglied)

Hallo,

Danke fur die Antworten. Glucklich habe ich nur einige von diese Marken. Im Moment warte ich noch mit waschen, vielleicht spater probiere ich einmal.

Grusse,
Jean-Paul
27.01.16, 22:17:06
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0633 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder