Autor Nachricht

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Bernhard,

es muß nichts bedeuten, daß der R2 PASEWALK nicht im Feuser gelistet ist. Es gibt auch andere Stempel, die Münzberg kennt, aber als Nachverwendungen im Feuser nicht erfaßt sind. Da Münzberg keine Verwendungsdaten nennt, scheint der R2 nicht sehr häufig gewesen zu sein.

viele Grüße

Dieter
14.01.17, 20:46:58

Lippe865

(Mitglied)

Hallo zusammen,

der unten gezeigte Feldpostbrief ist nach dem Text des Briefes am 15.1.1871 gestempelt worden.

Der blaue zweizeilige Rechteckstempel mit dem Text "KÖNIGL: PR: FELD-LAZARETH No 4 D. 9. ARMEE-CORPS." ist wahrscheinlich bis zum Beweis des Gegenteils dem Ausgabeland NDP zuzurechnen.

Kann mir jemand sagen, ob der Zweikreis-Stempel mit dem Text "K: PR: FELDPOST-RELAIS I." dem Ausgabeland Preußen oder dem Ausgabeland NDP zuzurechnen ist?

Grüße aus Westfalen

Hans
Dateianhang (verkleinert):

 1511871FP.jpg (1.27 MByte | 7 mal heruntergeladen | 8.9 MByte Traffic)

18.01.17, 23:28:20

philetalia

(Mitglied)

geändert von: philetalia - 03.10.17, 00:22:50

Hallo,

hier eine NDP 4 mit dem Plattenfehler XXI "oberes Flügelrad oben offen". Ich kann aber nicht herausfinden, um welchen Stempel es sich hier handelt. Der erste Buchstabe sieht wie ein E aus, könnte aber wohl auch ein B, F, H, K, oder R sein. Danach könnte ein N kommen, aber das, was wie der Querstrich des N aussieht, könnte auch von einem separaten Rahmenstempel stammen. Oben scheint ein S zu stehen, davor und danach etwas Rundes (G O, U, ...). Ich habe alles versucht, aber nichts Passendes finden können.

Viele Grüße und viel Spaß beim Miträtseln am Feiertag!
Bernhard

P.S. Einen besseren Scan kann ich momentan nicht liefern.
Dateianhang:

 NDP 4 XXI.jpg (98.32 KByte | 19 mal heruntergeladen | 1.82 MByte Traffic)

03.10.17, 00:21:12

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Bernhard,

hilft dir das etwas?

Gruß

Dieter
Dateianhang:

 NDP4XXI_s-w.jpg (62.17 KByte | 6 mal heruntergeladen | 373.02 KByte Traffic)

03.10.17, 02:38:54

philetalia

(Mitglied)

Lieber Dieter,

danke für Deine Mithilfe. Erst bin ich trotzdem nicht auf die Lösung gekommen, aber jetzt habe ich einmal mit der Vermutung gearbeitet, dass die letzten beiden Buchstaben RN sein könnten. Mit dem Anfangsbuchstaben E gab es dann nur einen K2-Treffer in der Datenbank, und zwar ELMSHORN. Eine primitive Überlagerung zeigt, dass das passen sollte. Der vermeintliche N-Querstrich stammt also wohl tatsächlich von einem zweiten Rahmenstempel.

Viele Grüße
Bernhard
Dateianhang:

 NDP4XXI_ELMSHORN.jpg (145.23 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

04.10.17, 13:41:28

Peter1965

(Mitglied)

NDP-Stempel von Bräunsdorf (Sachsen). Hallo, in der Stempeldatenbank ist neben dem von 1871 bis 1876 verwendeten K1g ein DR-Stempel aufgeführt, der eigentlich genauso aussieht wie der NDP-Stempel, 24 mm breit und mit Abschlägen von 1887 bis 1893 vertreten ist. Den letzten Abschlag hatte ich vor einiger Zeit selber hochgeladen, weil die Stempelbreite meines Abschlags mit der angegebenen (24 mm) übereinstimmt. Mittlerweile frage ich mich aber, worin sich das DR- und das NDP-Gerät eigentlich unterscheiden? Weiß jemand den Durchmesser des NDP-Stempels? Und warum sollte man eigentlich ein Stempelgerät aus NDP-Zeiten, das 1876 noch in Gebrauch war, durch eines ersetzen, das zu dem fraglichen Zeitpunkt (nach 1875) gar nicht mehr zulässig war. Kann jemand sicher sagen, dass es tatsächlich 2 Stempelgeräte sind?

Dasselbe Problem ist mir beim K1 von Hainichen aufgefallen, allerdings werden dort Breiten von 24 und 25 mm unterschieden; die späte Einführung eines eigentlich unzulässigen (oder zumindest unüblichen) Stempelgerätes kommt mir aber auch dort seltsam vor.

Kann jemand Hinweise geben? Danke und Gruß, P.
10.11.17, 19:10:12
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0637 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder