Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema 1 Schilling MiNr. 7 Originale und Berliner Neudrucke, Feld 3

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
09.05.16, 22:11:06

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 09.05.16, 22:16:17

Hallo,

je nach Stellung der Zwickelplatte, findet sich nach bisherigen Erkenntnissen bei MiNr. 6 und 7 auf den Bogenfeldern 3 oder 48 ein fehlerhafter Zwickel. Es handelt sich hierbei um eine Kerbe (bzw. Einkerbung). Die Zwickelplatte konnte "richtigstehend" oder "kopfstehend" verwendet werden. Im Moment erachtet man als "richtigstehend", wenn sich der fehlerhafte Zwickel auf Feld 48 zeigt.

Zur Zeit können wir bei verschiedenen Auflagen zu MiNr. 6 auf Angaben im Kohl-Handbuch und auf Forschungsergebnisse meinerseits zurückgreifen. Bei MiNr. 7 lagen den Mitarbeitern des Kohl-Handbuch nicht genügend Erkenntnisse vor, um sich über die Stellung der Zwickelplatte bei den vier verschiedenen Auflagen äußern zu können. Dies liegt u.a. daran, dass es damals, als auch heute, nicht genügend Einheiten oder sogar Bogen der verschiedenen Originalauflagen zu MiNr. 7 gibt. Ferner, dass es damals noch keine Computertechnologie gab.

Heute habe ich in einem anderen Thread zu MiNr. 7 ein eindeutiges Merkmal der Rahmenplatte für Feld 22 vorgestellt. Noch interessanter ist aber das Feld 3 und bei MiNr. 7 konnte ich heute ein eindeutiges Merkmal für die Rahmenplatte herausarbeiten!! Bevor ich aber auf dieses Merkmal eingehe, muß ich noch einmal auf den fehlerhaften Zwickel in der Zwickelplatte zurückkommen.

Bei dem fehlerhaften Zwickel gilt zu beachten, dass sich der Fehler, welcher auf Feld 3 oder 48 vorkommen kann, von Auflage zu Auflage verändert. Daher zeige ich nachstehend Originalmarken der MiNr. 6 b, 6 e und 7 c mit einem solchen fehlerhaften Zwickel. Die drei Marken liegen mir im Original vor.

1) MiNr. 6 b Feld 3, der fehlerhafte Zwickel in linker oberer Ecke (Zwickelplatte "kopfstehend"), die Einkerbung hier noch recht klein. Die MiNr. 6 b wurde im August 1870 verausgabt. Fotokurzbefund Estelmann BPP, ohne Aufführung des Plattenfehlers.

2) MiNr. 6 e Feld 48, der fehlerhafte Zwickel in rechter unterer Ecke (Zwickelplatte "richtigstehend"), die Einkerbung recht groß. Die MiNr. 6 e wurde im August 1872 verausgabt (im Michel findet sich nach wie vor die fehlerhafte Angabe 'Septemper 1872'). Fotokurzbefund Estelmann BPP, mit Aufführung des Plattenfehlers.

3) MiNr. 7 c Feld 48, der fehlerhafte Zwickel in rechter unterer Ecke (Zwickelplatte "richtigstehend"), die Einkerbung nun sehr groß. Die MiNr. 7 c wurde im Juni 1873 verausgabt. Fotokurzbefund Estelmann BPP, mit Aufführung des Plattenfehlers.

Somit kann man nach Ausgabedatum auch erkennen, dass sich die Einkerbung immer weiter ausgedehnt hat. Dies nennt man "Veränderung des Plattenzustandes".

Nebenbei, die für diese drei Marken von Herrn Estelmann vollzogene Auflagenbestimmung, deckt sich mit meiner Auflagenbestimmung.

MfG
Markus Pichl
Dateianhang (verkleinert):

 6-b_Feld-3.jpg (834.77 KByte | 4 mal heruntergeladen | 3.26 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 6-e-Feld-48.jpg (272.06 KByte | 5 mal heruntergeladen | 1.33 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 7-c_Feld-48.jpg (925.74 KByte | 8 mal heruntergeladen | 7.23 MByte Traffic)

09.05.16, 22:12:06

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 09.05.16, 23:25:14

Hallo,

nun komme ich zu dem von mir herausgearbeiteten Merkmal für Feld 3 der MiNr. 7

Nachstehend eine von Herrn Estelmann als MiNr. 7 a geprüfte Originalmarke (Bildquelle: gewerblicher Anbieter "kuestrow" auf ebay) sowie aus drei verschiedenen Bogen Berliner Neudrucke 1875 (gezähnt) und aus einem Bogen Berliner Neudruck 1879 (durchstochen) die Bogenfelder 1 bis 3.

Feld 3 zeigt jeweis eine breite Lücke in der äußeren Rahmenlinie unter dem "G" des unteren Wort "SCHILLING". Im dritten Bogen BND 1875 sind die Markenbilder nach unten dezentriert und die Lücke auf Feld 3 fällt teils in die Zahnungslöcher. Die Originalmarke zeigt keinen fehlerhaften Zwickel, somit ist die Stellung der Zwickelplatte bei MiNr. 7 a "richtigstehend". Die MiNr. 7 a wurde im Juli 1871 verausgabt (vergleiche die Ausgabedaten der im letzten Beitrag gezeigten Marken, mit fehlerhaftem Zwickel freuen )

Zu vermerken ist noch, dass bei den Originalmarken der Kammschlag von oben erfolgte, dies hat in der ersten Reihe Marken im kleineren Format und durchgezähnte Unterränder zur Folge. Bei den Berliner Neudrucken 1875 erfolgte der Kammschlag von unten, dementsprechend durchgezähnte Oberränder und Marken im kleineren Format finden sich in der untersten Reihe.

Ferner möchte ich erwähnen, dass sich in Bogen der Leipziger Neudrucke dieses Merkmal auf Grund Überarbeitung der Galvanos nicht findet.

Die Auflagenbestimmung von Herrn Estelmann ist bei der Originalmarke korrekt, die 7 a wurde mit "richtigstehender" Zwickelplatte hergestellt, die 7 b hingegen mit "kopfstehender".

Wie man an Einzelstücken "richtigstehende" oder "kopfstehende" Zwickelplatte unterscheiden kann, werde ich demnächst in einem weiteren Thread erklären. Jürgen Kraft habe ich den Sachverhalt der Nachprüfbarkeit, bereits heute am Telefon erklärt.

MfG
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 7-a_Feld-3.jpg (237.93 KByte | 8 mal heruntergeladen | 1.86 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Helgo-07-Bogen-1-BND-1875-Feld-1-bis-3.jpg (272.86 KByte | 8 mal heruntergeladen | 2.13 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Helgo-07-Bogen-2-BND-1875-Feld-1-bis-3.jpg (263.9 KByte | 2 mal heruntergeladen | 527.79 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Helgo-07-Bogen-3-BND-1875-Feld-1-bis-3.jpg (346.6 KByte | 4 mal heruntergeladen | 1.35 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Helgo-0207-BND-1879-Feld-1-bis-3.jpg (263.32 KByte | 6 mal heruntergeladen | 1.54 MByte Traffic)

09.05.16, 23:19:45
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0738 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung